Frage von PTurner, 102

MacBook Pro als Gamer Laptop?

Hallo Zusammen! Ich hab ne Frage ... Bin eigentlich ein totaler AppleJünger und wollte mir gerne Ein MacBook Pro kaufen . Das Ding ist : Ich spiele Spiele wie LoL oder RdR oder Bioshock halt sehr gerne .... Kann ich das auch mit einem MacBook Pro in einer "guten" Qualität erreichen ? Ich weis es gibt Laptops mir besser Leidtung für kleineres Geld ... Aber irgendwie hat Apple es mir angetan ;) Vielleicht habt ihr Erfahrungen...? Vielen Dank im Voraus !

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, Computer, Laptop, ..., 70

Der Begriff "Gaming-Laptop" ist ohnehin eigentlich ein Oxymoron, also ein Widerspruch in sich.

Denn ein Notebook ist immer ein Kompromiss aus Leistung, Abmessungen, Gewicht, Akkulaufzeit und Preis. Geht es also um ein Gerät, das ausschließlich zum Zocken dienen soll, führt an einem klassischen PC im ATX-Gehäuse kein Weg vorbei.

Wenn ich mir aber deine Frage so durchlese, geht es dir gar nicht um einen "Gamer Laptop", du hast bloß die Überschrift unglücklich formuliert. Vielmehr möchtest du ja nur wissen, ob du mit einem MacBook Pro auch zocken kannst. Und die Antwort darauf lautet natürlich: Absolut!

Geht es dir denn um das 13" oder 15" Modell? Letzteres bietet weitaus mehr Leistung, optional zudem einen dedizierten Grafikchip.

LoL oder BioShock (BioShock Infinite vermutlich?) wären für keines der Geräte ein Problem; auf Read Dead Redemption wirst du jedoch verzichten müssen, da dieses Spiel bislang nur für Konsolen erschienen ist.

Aber auch sonst ist die Auswahl an Spielen keineswegs gering, allein bei Steam finden sich über 3000 Titel für OS X. Erheblich vergrößern lässt sich zudem die Auswahl, indem du per Boot Camp auf einer zusätzlichen Partition Windows installierst.

Kann ich das auch mit einem MacBook Pro in einer "guten" Qualität erreichen ?

Die Frage ist bloß, was du unter "guter Qualität" verstehst. Der beste Anhaltspunkt wäre wohl, auf was für Hardware du diese Titel aktuell spielst.

Auf jeden Fall solltest du noch warten, bis Apple neue Modelle vorstellt. Das dürfte bei der WWDC im Juni geschehen, so viel Geduld ist also nicht mehr nötig. Mit aktuellen Skylake-Prozessoren werden auch deutlich stärkere integrierte GPUs Einzug halten, zudem dürfte das 15" Modell (optional) eine stärkere dedizierte GPU erhalten.

Kommentar von Mega321 ,

naja selbst lol macht beim 13" modell Probleme,ich kann es nichtmal installieren da bei der installatur die lüfter so laut auf drehen dass es nicht möglich ist normal da zubsitzrn,temperatur um die 80grad celsius und lüfter ungefähr 6000rpm,und das nur beim installieren..

Kommentar von BenzFan96 ,

Dann hast du irgendwas falsch gemacht...

Vielleicht ist auch die heruntergeladene Datei einfach beschädigt.

Wie dieses Video zeigt, hat das 13" MacBook Pro (Early 2015) absolut kein Problem mit League of Legends: https://www.youtube.com/watch?v=woK65xcu6BU

Sogar auf voller nativer Auflösung des Retina-Displays (2560x1600 Pixel) läuft das Spiel bei hohen Grafikeinstellungen noch flüssig, was schon bemerkenswert ist.

Kommentar von Mega321 ,

die 13" variante die ich meine ist die aus 2015,also macbook pro 13"retina 2015..

Antwort
von LiemaeuLP, 42

Machs wie ich:
Macbook Pro mit externer Grafikkarte.
Läuft super! Ist echt bombe.
Du brauchst ne Akitio Thunder 2, ein Dell DA-2 Netzteil, einen passenden Adapter dafür für die Graka, und natürlich die Graka selber (+externen Monitor bei OS X, bei Windows zumindest leistungstechnisch empfohlen)
Ist auch gar net so teuer.
Aber ja LOL packt ein MBP auch ohne egpu auf hoher qualität ;)

Antwort
von LukederFrager, 46

Also erst mal zur Frage.

Wahrscheinlich werden die Spiele die du spielen willst auf Mac funktionieren.

Und jetzt noch was zur Spielauswahl. Auf Windows kann man sich natürlich mehr spiele holen, allerdings wenn du ein Spiel auf dem Mac haben willst, welches es nur für Windows gibt kannst du mit Hilfe von Bootcamp ganz einfach auf Windows „umschalten“.

Antwort
von Clearwater85, 29

Also es kommt auf die spiele an. Ich zock die aktuellsten zb auf der ps4 und und hab für n paar pc games bootcamp/win 10 auf meinen 13" 2013 und es läuft besser als gedacht. Wollte mir nicht extra nen gaming pc anschaffen und fahr damit ganz gut. Würde aber auf juni/juli warten da kommen die neuen.

Antwort
von TT1006, 51

Na ja, das 13''er hat halt schonmal ein viel zu kleines Display zum zocken. Dann bist du schonmal bei 2249€+. Und als Gamer hast du dann noch ein großes Problem: Die Lüftung! Kein Laptop kann eine so gute Lüftung haben, wie ein Tower-PC. Und gerade als Gamer und im Sommer kann das ziemlih problematisch werden.

Ergo: Hol dir für das Geld einen Budget-PC. Für die gleichen Stats wirst du viel weniger Geld investieren müssen, hast eine gute Lüftung und wenn du einen Laptop (zB für die Arbeit) brauchst, bleibt noch genug Geld für ein Netbook übrig, dass für Word, PowerPoint, Excel und Surfen vollkommen reicht.

PS.: Muss dazu sagen, dass ich ein Apple-Hater bin. Was sie machen, ist zwar gut, aber einfach überteuert. Was die PCs angeht lässt sich in meinen Augen keiner ihrer Preise sinnvoll rechtfertigen.

PPS.: LoL geht vllt auch auf OS X, aber wenn du mal andere Spiele spielen willst, kannst du da leicht eingeschränkt werden.

Kommentar von BenzFan96 ,

Was die PCs angeht lässt sich in meinen Augen keiner ihrer Preise sinnvoll rechtfertigen.

Wie erklärst du dir dann, dass sämtliche auch nur annähernd vergleichbare Geräte anderer Hersteller ähnlich viel kosten?

LoL geht vllt auch auf OS X, aber wenn du mal andere Spiele spielen willst, kannst du da leicht eingeschränkt werden.

3000 Titel für OS X sind nun nicht gerade wenig, auch im Vergleich zu 8000 für Windows. Und das ist allein die Auswahl bei Steam.

Selbstverständlich ist auch BioShock für OS X verfügbar, und zwar die komplette Reihe.

Von den in der Frage genannten Spielen gibt es nur Red Dead Redemption nicht für OS X, ebensowenig übrigens für Windows.

Kommentar von TT1006 ,

Wie ich mir die überteuerten Preise von Apple wie auch vielen anderen großen Herstellern erkläre? Tja, es gibt halt genug Menschen, die ihr Geld da verballern. So können die etablierten Marken (nicht nur was PCs angeht) enorm hohe Preise verlangen. Deswegen rate ich zu einem Budget-PC. Da zahlt man nämlich nicht für einen angebissenen Apfel mit, sondern nur das, was man auch im PC drin hat (auch wenn da ofc Markenprodukte oft recht teuer sind).

Natürlich sind 3000 Titel ziemlich viele. Ich bekomme es nur gerade in der Praxis bei einem Freund mit, der recht eingeschränkt ist. So kann er nur einen Titel der AC-Reihe spielen und auch einen Shooter, den ein paar aus unserer Klasse spielen, gibt es nicht für OS X. Deswegen meine ich nur, man kann da recht schnell auf Grenzen stoßen, da man nicht unbedingt sein Wunschspiel zocken kann.

Kommentar von BenzFan96 ,

Da zahlt man nämlich nicht für einen angebissenen Apfel mit, sondern nur das, was man auch im PC drin hat

Da liegt auch schon ein Denkfehler. Bei Budget-PCs ist die Marge ohnehin sehr klein, daher werden die Produktionskosten gedrückt wo es nur geht. Neben offensichtlichen Unterschieden zu höhenwertigen und -preisigen Geräten dürfte das auch lebensdauerrelevante Dinge betreffen.

Die Marge der Mac-Sparte liegt bei ca. 20 %, was im Premium-Segment üblich sein dürfte. Damit verdient Apple an einem Mac im Durchschnitt weniger als der Fiskus über die Mehrwertsteuer...

Das kann man zu viel finden oder nicht, aber vergleichbare Geräte gibt es nunmal nicht wesentlich günstiger.

Ich bekomme es nur gerade in der Praxis bei einem Freund mit, der recht eingeschränkt ist. So kann er nur einen Titel der AC-Reihe spielen und auch einen Shooter, den ein paar aus unserer Klasse spielen, gibt es nicht für OS X. Deswegen meine ich nur, man kann da recht schnell auf Grenzen stoßen, da man nicht unbedingt sein Wunschspiel zocken kann.

Wer unbedingt einen Windows-exklusiven Titel zocken möchte, erstellt halt einfach mithilfe des vorinstallierten Boot Camp Assistenten eine zusätzliche Windows-Partition. Für einige Spiele empfiehlt sich das ohnehin aus Performance-Gründen, selbst wenn diese für OS X verfügbar sind.

Das ist nun wirklich kein Aufwand, einen gültigen Windows 8.1 Key bekommt man bei eBay für unter 20 €, das Upgrade auf Windows 10 ist kostenlos. Dank Boot Camp ist die Installation von Windows auf einem Mac so einfach wie auf keinem Rechner sonst.

Antwort
von ForFreaks, 41

Ne würde ich nicht machen!

Antwort
von fox02, 39

Also fürs Zocken empfehle ich keinen Mac. 

Antwort
von Gwynbleidd, 42

Laptops sind nicht fürs Gaming geeignet und ein Mac schon mal gleich gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community