Frage von Yannicku, 47

MacBook Pro 15" Retina 256gb neu 570€?

Ich suche derzeit nach einem guten Macbook pro und auf Amazon dort bin ich dann auf Drittanbieter Angebote wie dieses gestoßen. (1. Bild) mit ist aufgefallen dass diese Drittanbieter immer wollen dass man sie bei einer email Adresse anschreibt und es dann nicht ganz einfach mit ein paar Klicks über Amazon bestellt sondern dass man einen extrem komplizierten Umweg macht. Als ich dann einen von diesen Anbietern fragte ( per mail) wie es dazu kommt das der Preis so günstig ist werden komische ausreden benutzt... (2. bild) kann man überhaupt irgendeinen von diesen Anbietern vertrauen? Komischerweise findet man deren Namen unter ganz vielen anderen extrem günstigen Macbook angeboten und sie haben aber meist eine 99% gute Empfehlung hat jemand damit Erfahrung? Danke

Antwort
von acoincidence, 17

Das ist eine Falle. Die Anbieter wollen das du dein Geld sendest ohne das der Käuferschutz von Amazon greifen kann. 

Wenn du dahin Geld sendest ist es weg. Und du wirst niemals eine Gegenleistung erhalten. Und Amazon wird dir keinen Schadenersatz geben weil du ja nicht über Amazon gekauft hast. 

Melde es Amazon. Wirst schon sehen wie schnell das Angebot verschwindet. 

Antwort
von mirolPirol, 23

Schon der "deutsche" Text sollte dich stutzig machen! Wo sollte das Motiv sein, ein regulär für 1.700,-€ angebotenes Produkt für ⅓ des Preises anzubieten? Vermutlich ist es irgendwo "vom LKW gefallen" oder wurde in einem Lager "gefunden"?

Sinnvoll wäre es vielleicht, Amazon auf den offensichtlichen "Missbrauch" ihrer Verkaufsplattform hinzuweisen? Wenn es sich wirklich um Hehlerware handelt, macht Amazon sich mitschuldig.

Antwort
von SoDoge, 12

Das ist sehr wahrscheinlich Betrug. Allein der Preis ist höchst fragwürdig. Ich habe mir mal den Verkäufer "bff nation{}" genauer angesehen.

1.Der Händler hat keinerlei Bewertungen und ist ein neuer Verkäufer, listet jedoch haufenweise Produkte, ausschließlich teure Elektronik zu komischen Preisen.

2.Es wird kein Unternehmensvertreter angegeben. Die als Firmensitz angegebene Adresse "Ludwig-Hupfeld-Straße 16, 04178 Leipzig" ist laut einer kurzen Google-Suche die Adresse der "AWO Akademie Mitteldeutschland", außer dieser, einer Tankstelle und einem Möbellager ist dort laut Google-Maps nichts zu sehen.

3.Eine seit einiger Zeit bekannte Masche soll wohl im Angebot verwendet werden, der VK besteht auf eine dubiose, eigene Abwicklung anstatt eines seriösen Verkaufs über Amazon. Amazon kann dich dann nicht mehr schützen, die Plattform wird nur anfangs für den seriösen Eindruck missbraucht, am Ende wird man außerhalb von Amazon betrogen. 

Später ist das Geld weg, Ware bekommst du keine. Sowas kann sogar auch nach dem Kauf zunächst echt wirken, je nach Aufwand des Betrügers. Dabei frankiert der VK das Paket online und kann dann sogar eine echte Sendungsnummer vorweisen, bringt aber gar nichts zur Paketbox o.Ä.. Nur der Versanddienst kann dir dann keinen wirklichen Status geben, kurzzeitig ist der Betrug aber nicht offensichtlich, da die Ware augenscheinlich erstmal verschickt wurde. Dadurch gewinnt der Betrüger Zeit bzw. schiebt die Sache auf den Versand und zieht das bei weiteren Kunden ab.

Davon sollte man sich distanzieren, das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Abzocke, da schlichtweg alles danach aussieht und das nicht neu ist. 

Antwort
von unpolished, 26

Denk nicht weiter drüber nach, das wird einen Haken haben oder Fake sein!

Antwort
von LiemaeuLP, 9

Kauf das nicht, der kann ja nichtmal richtig deutsch. Ist sicher ein Betrug

Antwort
von Zumverzweifeln, 21

Im Applestore gibt es 2 nd Hand-Geräte.

Da würde ich kaufen!

Antwort
von lisastern19, 18

Ja vertrau so jemanden lieber nicht und kaufe lieber einen im Apple store. Auch an der Sprache ist etwas faul. Nach einem seriösen Geschäftsmann klingt das nicht gerade.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community