Frage von TheMuffinMan, 95

MacBook Pro 15" (Mid 2015) VS MacBook Pro 15" (Early 2013)?

Guten Abend liebe Community,

kann mich jemand bezüglich der Prozessoren etc. der Retina MacBooks aufklären?

Als Beispiel: MBP Retina 15" (Early 2013 / Modell: ME665xx/A) :

  • i7 mit 2,7Ghz

  • 16GB Ram

  • 512GB Flash

  • Intel HD Graphics 4000

  • NVIDIA GeForce GT 650M mit 1 GB GDDR5 Arbeitsspeicher

Zum Vergleich:

MBP Retina 15" (Mid 2015 / Modell: MJLQ2**/A)

  • i7 mit 2,2Ghz

  • 16GB Ram

  • 256GB Flash

  • Intel Iris Pro

Hab in nem Artikel gelesen, das die Iris Grafikkarten schon besser sein sollen. Aber fast nirgends steht, welche Generation des Prozessors verbaut ist. Auf dem Blatt sieht der Ealry 2013 fast besser aus, als der Mid 2015.

Wäre für Antworten sehr dankbar!

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, Laptop, MacBook Pro, ..., 47

Das Early 2013 Modell hat Prozessoren der Ivy-Bridge-Generation verbaut, das aktuelle Mid 2015 Modell die Haswell-Generation.

  • Der 2.7 GHz Prozessor (i7-3740QM) war die mittlere Konfiguration des Early 2013 MBP und liegt leistungsmäßig minimal hinter dem 2.2 GHz i7 in der aktuellen Basis-Konfiguration, viel nehmen die Geräte sich in dieser Hinsicht nicht. Der neuere Prozessor ist allerdings sparsamer.
  • Der RAM ist identisch (PC3-12800, also 1600 MHz DDR3).
  • Wirklich extrem ist der Unterschied in der Geschwindigkeit des Flash-Speichers: Mit bis zu 2.5 GB/s ist die per PCI-E angebundene SSD des Mid 2015 MBPs bis zu 5 Mal so schnell wie die per S-ATA verbundene SSD der Early 2013 Modells.
  • Die Intel Iris Pro 5100 Grafik des aktuellen Modells ist deutlich leistungsstärker als die alte Intel HD 4000 im Early 2013 MBP, und sogar ähnlich stark wie dessen dedizierte Nvidia GT 650M.

Weitere Vorteile des aktuellen Mid 2015 MBPs sind zudem die deutlich gestiegene Akkulaufzeit, WLAN 802.11ac, Thunderbolt 2, das geniale Force Touch Trackpad sowie Unterstützung für externe 4K-Monitore.

Einzig vorteilhaft für das Early 2013 Modell sind in diesem Vergleich der größere (aber viel langsamere) Flash-Speicher und der dedizierte Grafikspeicher (1 GB) der Nvidia GT 650M. Auch das aktuelle Modell ist aber natürlich mit 512 GB und sogar 1 TB Flash sowie deutlich leistungsstärkerer dediziertem Grafikchip (2 GB Grafikspeicher) zu haben.

Antwort
von fdsjl13cx, 58

Apple gibt so gut wie keine Infos über Prozessoren (marketing undso). Allerdings kommt es nicht nur auf die GHz an.

Grafikkarten sind in beiden nicht verbaut

Kommentar von TheMuffinMan ,

Hab nochmal nachgeschaut und herausgefunden welches Modell bzw. welche Bezeichnung die jeweiligen Prozessoren haben. Wie meinst du das mit keine Grafikkarte?

Kommentar von fdsjl13cx ,

Naja, das sind keine Grafikkarten, die verbaut sind.

Kommentar von TheMuffinMan ,

Wenn das keine Grafikkarten sind, was denn dann? Soweit ich weiß, müssten die Intel HD 4000 bzw. die Intel Iris Pro doch Grafikkarten sein, oder irre ich mich?

Kommentar von fdsjl13cx ,

das sind kleine, im Prozessor enthaltene Grafikchips mit sehr geringer Leistung. Eine Grafikkarte ist da was anderes

Kommentar von BenzFan96 ,

GPU ist GPU.

Wenn wir schon so pingelig sind, haben Laptops und All-in-Ones fast nie eine Grafikkarte verbaut, da die Grafikchips dort nur in den seltensten Fällen auf einer separaten Karte sitzen, sondern meist direkt auf dem Logicboard...

"Grafikkarte" wird umgangssprachlich allerdings gemeinhin synonym mit GPU verwendet.

Was du vermutlich meinst, ist der Unterschied zwischen prozessorintegrierter GPU und dediziertem Grafikchip, der einzeln auf dem Logicboard sitzt. Das eine der beiden genannten Geräte hat durchaus so einen, nämlich die Nvidia GT 650M.

Dass die im Prozessor integrierten Grafikeinheiten "sehr geringe Leistung" hätten, trifft übrigens heute absolut nicht mehr zu! Zumindest die integrierten GPUs von Intel sind in den letzten Jahren durchaus konkurrenzfähig zu dedizierten GPUs geworden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community