MacBook-Festplatte von unnötigen Dateien befreien?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Check mal den Benutzerordner. Gerade iTunes, Bilder und Filme benötigen viel Speicher. Unnötig sind alle iOS-Apps und mehrere Backups.  Fotos oder iPhoto hat einen eigenen Papierkorb und gerne doppelte Bilder, entfernen und leeren. Der Papierkorb vom Finder wird ja hoffentlich schon leer sein.

iMovie ist auch ein Speicherkiller.
Auch Safari zurücksetzen und Email löschen, bzw. große Anhänge.

Unnötig sind auch Programme und Spiele, die selbst installiert wurden und nicht genutzt werden.

Eigentlich liegts am eigenen Datenmüll. Bei regelmäßiger Entmüllung sollten 128GB reichen, ansonsten auf externes Laufwerk auslagern. Oder eine 256 GB SD einstecken.

Lad dir mal CleanMyMac 3 gratis als Trial. Bringt einige GBs zurück. Und den Deinstaller für Aps benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
22.11.2015, 07:30

iMovie ist auch ein Speicherkiller.

Die App belegt zwar 2,7 GB, aber die eigentlichen Speicherkiller sind die Movies!

0

Filme und Clips, Musik in hoher Datenrate und Fotos von Kameras mit vielen MPixeln sind die hauptsächlichen „Speicherfresser“. Diese sollte man bei der relativ kleinen Festplatte auslagern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung