Frage von Hedeby, 65

Macbook fährt nach Update nicht mehr runter, was soll ich tun?

Hallo liebe Community :) Ich habe eine Frage bezüglich meines MacBooks. Hab Snow Leopard und versucht ein Update zu installieren - so weit so gut. Problem hierbei ist nur, dass mein Mac danach nicht mehr runtergefahren ist und ich ihn "abrupt" ausschalten musste (lange auf den Power-Knopf gedrückt). Das Update wurde nicht installiert und wenn ich's ausprobiere, hängt mein Mac danach wieder fest. Außerdem kann ich seitdem meinen Papierkorb auch nicht mehr entleeren? Hatte jemand schon einmal so ein Problem oder weiß einer was ich tun kann? Bin etwas verzweifelt.

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple & Macbook, 47

Du hast doch hoffentlich mit Time Machine regelmäßig Backups auf einer externen Festplatte gemacht?

Dann spiele einfach das letzte Backup von vor dem fehlgeschlagenen Update wieder ein. Dazu kannst du den Mac direkt von der Backup-Festplatte starten, indem du beim hochfahren ⌥ gedrückt hältst (alt) und dann die externe Festplatte auswählst.

Antwort
von LiemaeuLP, 50

Akku leer werden lassen bzw rausschrauben und wieder rein. Dann Mac hochfahren

Expertenantwort
von ludpin, Community-Experte für Apple, 50

Starte mal Festplattendienstprogr. und reparier die Zugriffsrechte, was ja regelmäßig durchgeführt werden sollte. Ansonsten könne die Festplatte zu voll sein. 50 GB sollte schon noch frei sein.  

Kommentar von Hedeby ,

Hab noch 250 GB frei :) Werde es mal ausprobieren, danke!

Kommentar von Hedeby ,

Hat nicht funktioniert :(

Antwort
von HEROFR18, 43

Leer werden lassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community