Frage von chaosoft, 51

MacBook erkennt scrollen plötzlich nicht mehr?

Ich habe eine Roccat Kone XTD an meinem MacBook und bis jetzt hat alles einigermaßen gut funktioniert. Seit dem letzten Start aber nimmt das MacBook eine "Scroll-Richtung" (wenn ich das Mausrad von mir weg bewege) nicht mehr an. Die andere Richtung (Mausrad auf mich zu) funktioniert aber tadellos.

An der Maus kann es nicht liegen, habe diese an einen anderen Rechner angeschlossen und dort funktioniert alles. Ich habe auch schon eine andere baugleiche Roccat Kone XTD an das MacBook angeschlossen, aber auch bei dieser verweigert er das scrollen.

Mit dem Trackpad sowie Apples Magic Mouse funktioniert auch alles.

Woran könnte es liegen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Antwort
von iCameSawKnew, 25

du kannst versuchen dir den Treiber auf der roccat website nochmal runterzuladen. Im macbook ist die "Tastenbelegung" der maus, mit der bestimmt wird welches outputsignal der Maus zu welcher Reaktion führt verstellt

Kommentar von chaosoft ,

Ich hab den Treiber bereits neu runtergeladen und installiert, leider klappts nicht...

Kommentar von iCameSawKnew ,

Hast du den alten vorher deinstalliert?

Kommentar von chaosoft ,

Ja habe ich. Komischerweise klappt es bei einem neu erstellten Benutzer wunderbar, nur bei mir nicht...

Kommentar von iCameSawKnew ,

Das klingt umso mehr danach als ob in deinen Benutzerpräferenzen was zu der Maus festgelegt wurde.  Was passiert wenn du unter einstellungen>Maus die scrollrichtung änderst?

Kommentar von chaosoft ,

dann scrollt er in die andere richtung, aber immer nur in eine und das auch nur wenn ich das mausrad zu mir hin bewege.

Kommentar von iCameSawKnew ,

Hmm...by rarer gibt es eine software mit der man alles einstellen kann - deswegen bin ich zu denen gewechselt. Du kannst es mit der Software "USB overdrive" probieren http://www.usboverdrive.com/ - mit der man Funktionen von Mäusen neu bestimmen kann

Expertenantwort
von ludpin, Community-Experte für Apple, 34

Festplattendienstprogr. starten, Erste Hilfe, Zugriffsrechte reparieren, ab 10.11 Festplatte überprüfen + reparieren. Danach jeweils Neustart.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community