Frage von 123Alina4567, 140

MacBook bleibt nach Passworteingabe hängen?

Hallo, Vor zwei Tagen wurde mein MacBook Pro (Mitte-Ende 2011) plötzlich schwarz, der Apfel und die kleine Leuchte unten haben aber noch geleuchtet, auch beim zuklappen. Ging auch nicht auszuschalten, fing nach einer Zeit an laute Geräusche zu machen und hat "gehupt" - ist wohl zu heiß gelaufen (denke mal meine Lpftubg ist kaputt oder dreckig) also habe ich ihn schnell in die Garage gebracht (dort ist's am kühlsten) und konnte ihn ausschalten.

Dann habe ich einen Tag später versucht ihn wieder anzumachen, konnte auch mein Passwort eingeben und die Leiste fing an zu laden - blieb aber nach etwas mehr als der hälfte hängen. Habe es mehrfach versucht ohne dass sich etwas ändert.

Ich habe leider kein TimeMachine Backup, da das immer nicht funktioniert hat 😩

Hat jemand Ideen wie ich mein MacBook wieder zum Laufen kriege oder ob ch wenigstens irgendwie an meine Daten komme ? Im Apple Store in meiner Nähe sind momentan keine Termind zu kriegen.

Schonmal Danke im Voraus!

Expertenantwort
von DorianWD, Community-Experte für Computer, 93

Hallo Alina,

Du könntest versuchen P-RAM zurückzusetzen oder auch im Recovery-Modus die Festplatte überprüfen. Um das zu tun brauchst du den Mac auszuschalten und dann beim Start CMD+R zu drücken. Wähle dann das Festplattenprogramm aus. Wenn du die Systemplatte in der Liste findest, könntest du auf Volume Überprüfen rechts unten klicken. Sind irgendwelche Geräte an dem Mac angeschlossen? Wenn ja, dann trenne sie zuerst und dann versuche es. Hier findest du eine Anleitung: http://praxistipps.chip.de/imacmacbook-startet-nicht-was-tun_28370 Bitte, melde dich mit den Ergebnissen wieder.
Hast du ein Backup deiner wichtigen Daten?

lg

Kommentar von 123Alina4567 ,

Nein, habe leider kein Backup. Gehen dabei meine Daten verloren? 

Kommentar von DorianWD ,

Im Prinzip ist es immer empfehlenswert, die wichtigen Daten auf mindestens zwei Datenträger zu sichern. So gehen keine Daten bei einem Festplattenausfall verloren. Wenn du den Rechner im abgesicherten Modus startest gehen dadurch die Daten nicht verloren. Nur ist es möglich, dass der MacBook wegen der HDD nicht starten kann und im Fall einer HDD-Beschädigung können einige Daten oder auch alle nicht mehr zugänglich sein. Hoffentlich ist dies nicht der Fall.

lg

Antwort
von wolfgang001, 59

Mache zuerst folgendes: Der Mac ist ausgeschaltet. Schalte ihn ein und drücke und halte gleichzeitig diese drei Tasten: Die Befehlstaste+ "R"+"P". Du wirst den Eingangsgong des Mac hören. Er wird aber nicht weiter starten. Warte ab, bis Du zum dritten Mal den Eingangsgong gehört hast. Erst danach lasse die Tasten los. So löschst Du den Speicher, der beim Einschalten kurz benutzt wird. Wollen wir hoffen, dass danach der Mac wieder läuft.

Sonst:

Der Mac ist ausgeschaltet. Du schaltest den Mac ein und drückst die "R"-Taste bis Du ein graues Feld siehst. Da bist Du dann auf der Rettungspartition Deines Mac angekommen. Nun solltest Du mit dem Festplatten-Dienstprogramm die Festplatte überprüfen und nötigenfalls reparieren. Das sollte Dein Problem beseitigen.

Kommentar von Gummileder ,

Das mit

Befehlstaste+ "R"+"P" 

kann man machen. Bei den Unmengen von Apple Computern, bei denen ich das gemacht habe, hatte es nicht geholfen. Ist vielleicht so ein Mythos wie das Defragmentieren bei Windows. Viel mir dazu jetzt nur so ein.

Das mit der Rettungspartition hätte mir eigentlich auch noch einfallen können. Das sollte man auf jeden Fall mal probieren.

Kommentar von 123Alina4567 ,

Dankeschön!! 

Und bei dem zweiten gehen meine Daten nicht verloren? 

Kommentar von Gummileder ,

Mit der Reparier Funktion macht man eigentlich nix kaputt. Wenn man mit Befehlstaste (Apfel/Propeller) + R den Computer startet kann man auch eine wiederholte Installation starten, dabei gehen auch keine Daten verloren (also normalerweise).

https://support.apple.com/de-de/HT201255

Antwort
von Gummileder, 69

Mal versuchen im Einzelbenutzer Modus zu starten oder den Modus mit ausführlichem Protokoll. Bei dem ausführlichen Protokoll kann man eventuell sehen, wo der Computer hängen bleibt. Diese Protokoll ist allerdings in der Unix Sprache, also nicht easy Apple like.

Nach dem Einschalten des Computers:

Halten Sie für den Einzelbenutzer Modus Befehlstaste-S gedrückt.

oder

Halten Sie für den Modus mit ausführlichem Protokoll Befehlstaste-V gedrückt.

https://support.apple.com/de-de/HT201573

Kommentar von 123Alina4567 ,

Dankeschön, habe leider nicht so viel Ahnung davon :-D 

Kommentar von Gummileder ,

Vorausgesetzt die Festplatte ist nicht defekt, kann man den Computer im FireWire-Festplattenmodus starten, dann ist der Computer nur noch ein Festplatten Gehäuse. Man verbindet den Computer mit einem anderen Apple Computer über eine Firewire Leitung und kann dann auf dem anderen Computer auf die Festplatte zugreifen und man kann die Daten retten.

https://support.apple.com/de-de/HT1661

Oder man baut die Festplatte aus und schließt sie, mit entsprechenden Kabeln, z. B. Adapter von SATA/Strom auf USB an einen anderen Computer an.

Anleitungen zum Zerlegen des Computers: ifixit.com

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community