Frage von mychrissie, 23

Macbook bei Bluetooth-Ausfall schütteln?

Heute war Bluetooth bei meinem Macbook Pro "nicht mehr verfügbar", folglich auch Ausfall der Magic Mouse und der externen Tastatur. Weil alle üblichen Systemreparaturen nichts brachten, bin ich ins Internet gegangen und hab ein bisschen recherchiert.

Dort fand ich in einem Forum den seltsamen Tipp, dass man in einem solchen Fall das ausgeschaltetes Macbook schräg nach links unten halten und schütteln soll. Obwohl ich das verständlicherweise für abstrusen Voodoo-Zauber hielt, hab ich's eben mal probiert. Und siehe da – es hat funktioniert!

Ich gehöre nun aber zu den Leuten, denen es nicht reicht, wenn etwas funktioniert, sondern ich will immer auch wissen warum.

Hat einer von Euch eine Idee, wieso eine so skurrile Aktion Bluetooth wieder zum Laufen bringen kann?

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für MacBook Pro, 8

Mutet etwas eigenartig an, ja...

Eine Erklärung könnte ein Wackelkontakt oder Kabelbruch sein, allerdings würde es dafür dann kaum einen Tipp zur Behebung mit so exakten Anweisungen geben.

Kommentar von mychrissie ,

Das hätte ich auch gedacht, aber es waren Postings von mehreren, die unabhängig voneinander diese Tipp gaben – und bei mir hat's ja auch funktioniert. Geheimnisvoll!

Kommentar von BenzFan96 ,

Hatte auch an eventuell mangelhafte Lötstellen gedacht, da wird ja häufig der Backofen als Lösung empfohlen... Aber warum Schütteln da helfen sollte, weiß ich auch nicht.

Es bleibt wohl ein Geheimnis...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten