MacBook 12", MacBook Pro oder MacBook Air?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da du es nur selten mitnehmen möchtest, ist die Mobilität ja von untergeordneter Bedeutung.

Die Leistung eines 15" MacBook Pro benötigst du nicht, für die überwiegende Nutzung auf dem Sofa ist das dir vermutlich auch etwas zu groß.

Bleiben als sinnvolle Möglichkeiten das 12" MacBook, 13" MacBook Pro und 13" MacBook Air.

  • Für das MacBook Air sprechen vor allem die gigantische Akkulaufzeit und der günstige Preis. Ersteres ist für die Nutzung zuhause ja weniger relevant und stellt insofern für dich keinen wesentlichen Vorteil gegenüber MacBook und MacBook Pro dar. Für den günstigen Preis muss muss man insbesondere bei Display, Trackpad und Lautsprechern Abstriche machen gegenüber MacBook und MacBook Pro. Außerdem ist es das am wenigsten kompakte Gerät im Vergleich, denn das MacBook Pro hat bei gleicher Bildschirmgröße einen schmaleren Rand um selbigen.
  • Für das MacBook sprechen vor allem das federleichte Gewicht (920 Gramm) und die kompakten Abmessungen (trotz 12" Display in 16:10 kompakter als ein 11" MacBook Air), die absolute Geräuschlosigkeit sowie der Prestige- und "Haben-Wollen"-Faktor. Dafür ist es das leistungsschwächste Gerät in dieser Auswahl, zudem ist man Anschlusstechnisch mit nur einem USB-C Port etwas eingeschränkt.
  • Für das MacBook Pro sprechen die in diesem Vergleich höchste Leistung, das exzellente Display, die besten Lautsprecher, die größte Anschlussvielfalt, der schnellste Flash-Speicher. Nachteilig ist das im Vergleich höchste Gewicht und der (bei gleicher Speicherausstattung) höchste Preis.

Letztlich würde ich an deiner Stelle die Auswahl auf MacBook und MacBook Pro beschränken. Dann solltest du am besten die Geräte direkt im Geschäft hinsichtlich Bildschirmgröße, Abmessungen und Gewicht vergleichen.

In jedem Fall solltest du, sofern du nicht bald auf ein neues Notebook angewiesen bist, noch auf die jeweils nächste Generation warten, denn zu jedem dieser Geräte ist diese in der ersten Jahreshälfte zu erwarten, vermutlich noch im Frühjahr. Zu den entscheidenen Neuerungen dürften Skylake-Prozessoren und Thunderbolt 3 (inklusive USB-C) zählen, womöglich bekommt ja das 12" MacBook dann auch Thunderbolt spendiert. Beim MacBook Air ist jedoch fraglich, ob es überhaupt noch eine neues Modell gibt, oder Apple die Baureihe langsam auslaufen lässt.

Ich persönlich warte sehnsüchtig auf das nächste 13" MacBook Pro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Lange Akkulaufzeit willst, nimm das Air, wenn du mehr leistung willst (zb. Videoschnitt uä, zudem gefällt mir das Pro vom design her am besten) dann nimm das Pro, wenn du irgendeinen gefailten kompromiss mit einem usb C anschluss und einer Kopfhörerklinke willst, nimm das normale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd das neue macbook pro nehmen( das anfangs 2016 rauskommen sollte)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir zu einem 13 zoll macbook pro raten das sollte genug leistung haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stehe jetzt auch vor der Wahl ein MacBook Air oder das neue (Ende Oktober) erscheinende Pro zu kaufen. Habe bisher nur einen MacBook Test  zum alten Modell gefunden. Aber beim neuen kann es ja eigentlich nur noch besser sein. Bin schon seit jeher von den Mac Books begeistert. Nur bis dato waren sie für mich unerschwinglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung