Frage von Hannybaby, 28

Mac OS und Google Drive?

Hallo,

ich brauche Platz auf meinem (doch sehr kleinen) MacBook Air und bin dabei auf ein Problem gestoßen, als ich eben ein wenig Platz schaffen wollte.

Ich habe die Google Drive App für Mac installiert. Wenn ich nun nachschaue (rechte Maustaste auf meine Festplatte und dann Informationen) wie viel Speicherplatz noch frei ist, scheint mir, als würde der Mac alle Dateien die auf dem Google Drive liegen mit einberechnen. Also so, dass sie Speicherplatz auf meinem Mac verbrauchen, was sie ja aber nicht tun, weil sie ja in der Cloud liegen.

Weiß jemand wie sich das verhält?

Danke :)

Antwort
von ludpin, 27

Ganz einfach, sie bleiben immer auch auf dem Mac. Die Cloud ist nur ein Abgleich, gedacht für weitere Geräte. Wenn die Dateien vom Mac gelöscht werden, sind sie bei der Cloud auch gelöscht. Ausgenommen Bilder.

Es gibt kleine SD-Karten 128 oder 256 GB für das Air, die ständig im SD-Slot bleiben.

Antwort
von ask123questions, 28

Viel mehr ist es so, dass die Daten synchronisiert werden (ist bei Dropbox und OneDrive auch nicht anders). Also alles was du auf dem Mac in Google Drive speicherst, wird hochgeladen, aber deswegen nicht von der Festplatte gelöscht. Bloß nicht auf dem Mac die Dateien im GDrive Ordner löschen, weil dann werden sie auch online gelöscht. Eher das GDrive Programm löschen, danach die Dateien am Mac löschen und bei Bedarf die Dateien im Broswer wieder downloaden.

Antwort
von wolfgang1956, 22

Alle Medien weitestgehend auf eine externe HDD mit 4 TB auslagern und nur die Fotos, Filmchen und Lieder mitnehmen, die man wirklich braucht!

Antwort
von hallo98863, 19

Wie wärs mit icloud, is auf mac abgestimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community