Frage von Dertypvonneben, 39

Mac Mini für Rentner?

Hi mein Opa braucht einen neuen Computer und er kommt nicht mehr so gut mit Windows klar und er hat mal den mac von meinem Papa getest und ihm gefällt das System. Würdet ihr mir den Mac Mini empfählen oder nicht(kleinste Version)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GunnarPetite, 16

Ja, auf jeden Fall. Dein Opa wird sicher keine GPU-Cluster brauchen, um Passwörter von Deiner Oma zu knacken. Ein Mac Mini ist eigentlich perfekt für die Bedürfnisse der meisten älteren Leute, für Internet und Emails und noch einiges mehr. 

Kann ihn dir nur empfehlen. Habe jahrelang selbst einen genutzt, das war einer der ersten Intel Mac Minis. Heute bekommst du schon etwas feines, da würde sich der Opa sicher freuen.

Expertenantwort
von Lupulus, Community-Experte für Apple, 13

Ein Systemwechsel von Windows zu Mac ist immer eine gute Idee.

Beim Rechnerkauf bitte ich zu bedenken: der Mini kommt völlig nackt, ohne jegliches Zubehör. Computer und Netzkabel, mehr ist nicht im Karton.

Also fallen weitere Kosten für Display, Tastatur und Maus an. Will man den Mac vernünftig nutzen, braucht man dann noch Lautsprecher und eine Webcam. Da kommt einiges zusammen, und anschliessend hat man mehr Kabel auf dem Tisch als einem lieb sein kann.

Meine Empfehlung daher: iMac. Alles drin, alles dran. Auspacken, einschalten, nutzen.

Das Einsteigermodell ist neu für 1.078€ zu finden (www.comtech.de oder www.notebooksbilliger.de).

Antwort
von DFuse, 24

für die einfachen dinge die so ein Rentner an so einem gerät tätigt alle mal besser als eine windows pc in dem fall auf jedenfall das es bei windows einfach schneller zu problemen kommen kann (software z.b. treiber und co) was du bei einem Mac nicht hast oder schwindend gering :) ich würde sagen ja

Antwort
von DerVielesWisser, 12

Hallo!
Es ist ein durchaus praktisches Gerät/System,
jedoch muss man Bildschirm etc. optional erwerben. Als Alternative würde auch noch der iMac gut passen.

DerVielesWisser

Antwort
von chef32, 10

Hallo,
Schau dir Mal Ubuntu an. Ist wohl am einfachsten zu verstehen. Und kostet nicht gleich tausend Euro sondern gar nichts. Was möchte dein Opa denn machen am PC?

Kommentar von dosia613theboss ,

einer der ahnung hat, ich denke dein opa hat nicht geld zum rausschmeissen, da er auch später noch geld haben will falls er bsp operieren muss

Kommentar von dosia613theboss ,

wenn er extrem viel geld hat, dann ok sonst ist ubuntu viel die bessere wahl

Kommentar von chef32 ,

Auch bei viel Geld würde ich mir überlegen vll Ubuntu zu nehmen. es ist halt einfach bedienbar und alles ist selbsterklärend. Bei OS X hast du schon wieder viele Features die zwar nice to have sind, aber ob ein Rentner diese Funktionen braucht?

Kommentar von chef32 ,

oder am aller besten: elementary os luna. das wäre auch Linux, kostenlos, und sieht sehr sehr ähnlich wie OS X aus. und du kannst es auf nem billigen 100€ Rechner laufen lassen...

Antwort
von Christophror, 14

Ich würde sagen ja. Einfacher und komfortabler geht es für einen Rentner  nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten