Frage von c0wboy, 81

Mac auf Vordermann bringen?

Hallo, ich habe ein 2010er Modell des MacBooks Pro, und habe nicht vor, in nähchster Zukunft ein neues Gerät zu besorgen. Der Laptop läuft einwandfrei und ich habe keine Probleme damit, jedoch denke ich dass nach 6 Jahren ich etwas unternehmen sollte damit dieser auch weiter gut läuft. Und hierbei meine ich sowohl die Hardware als auch die Software. Außer alten Dateien löschen und Bildschirm/Tastatur säubern habe ich eigentlich nie etwas gemacht.

Die "Spezialisten" bei Apple & Partnern haben bereits vor zwei Jahren gesagt dass mein Laptop in den nächsten Wochen, spätestens Monaten hin sein wird (was klar ist, die wollen mir nur ein neues Gerät andrehen das mehr Kostet aber z.B. kein CD-Laufwerk mehr hat) und das man nichts machen sollte bloß einfach ein Backup erstellen und ein neues Gerät kaufen.

Mir ist bewusst dass ein Macbook kein Stand-PC ist, bei dem man die einzelnen Komponente einfach so tauschen kann, ich dachte hierbei eher daran evtl. Staub aus dem inneren zu entfernen oder den Akku auszutauschen. Weiß jemand was man hier am besten tun sollte?

Bei der Software habe ich immer noch Snow Leopard intstalliert, da nach dem was ich gehört habe El Captain nicht so gut auf alten Geräten läuft und auch auf den neuen immer noch voller Bugs ist. Ich würde gerne ein Programm installieren, das die Software auf meinem Laptop ein wenig aufräumt und vielleicht hilft die Performance etwas zu steigern - in etwa das was der MacKeeper verspricht aber eben ein seriöses Programm ist das auch wirklich funktioniert. Könnte mir jemand etwas empfehlen?

Danke im Voraus für die Antworten!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, Computer, Mac, ..., 17

Staub aus dem inneren zu entfernen oder den Akku auszutauschen

Da hast du ganz richtig gedacht, genau das solltest du tun.

Wobei der Akkuwechsel nur nötig ist, wenn der alte Akku schwächelt und dir die Laufzeit nicht mehr ausreicht. Sofern für dein MacBook noch Service angeboten wird (müsste beim 2010er Modell der Fall sein), solltest du den Austausch am besten bei Apple (149 €) oder einem autorisierten Service-Partner durchführen lassen, denn nur so bekommst du einen Original-Akku verbaut.

Staub und Flusen aus dem Inneren und insbesondere aus dem/den Lüfter(n) zu entfernen, dürfte deinem MacBook helfen, wieder einen "kühlen Kopf" zu bewahren, denn nach 6 Jahren wird sich da so einiges angesammelt haben.

Wenn die Temperaturen dir nach dieser Maßnahme immer noch zu hoch erscheinen, wäre über ein Erneuern der Wärmeleitpaste auf Prozessor und Grafikchip nachzudenken.

––––

Falls noch nicht die maximal unterstützten 8 GB RAM verbaut sind, wäre das dringend zu empfehlen.

Das Hochfahren des MacBooks sowie das Starten von Programmen lässt sich extrem beschleunigen durch den Einbau einer SSD anstelle der Festplatte. Diese sind nicht mehr teuer, ich habe gute Erfahrungen mit dem Hersteller Crucial gemacht. Auf die Übertragungsraten brauchst du nicht zu achten, da diese ohnehin von der S-ATA Schnittstelle des MacBooks (3 Gb/s) limitiert werden, du kannst also stattdessen nach Energieverbrauch, Preis, Garantie etc. entscheiden.

––––

Unabdingbar für alle Eingriffe sind das richtige Werkzeug und vernünftige Anleitungen. Beides findest du bei iFixit: https://www.ifixit.com/Device/Mac

––––

Was die Software angeht: 

Bei der Software habe ich immer noch Snow Leopard installiert, da nach dem was ich gehört habe El Captain nicht so gut auf alten Geräten läuft und auch auf den neuen immer noch voller Bugs ist.

Snow Leopard wird bald 7 Jahre alt, die letzte Version kam vor knapp 5 Jahren. Seit einiger Zeit gibt es auch keine Sicherheitsupdates mehr, daher ist die Benutzung von Snow Leopard mit Internetzugang ein Risiko. Mal ganz davon abgesehen, dass du dir unzählige neue Features entgehen lässt.

El Capitan läuft auch auf älteren Geräten wunderbar (selbst auf dem Late 2008 MacBook Pro meines Vaters mit nur 4 GB RAM), es unterstützt sogar noch ältere Modelle. In der aktuellen Version (10.11.4) ist es definitiv als ausgereift zu bezeichnen, verbuggt ist da nichts.

Wenn du Zweifel hast, kannst du dein MacBook ja zuvor mit Time Machine sichern und notfalls den Zustand vor der Installation von El Capitan wiederherstellen. Auch eine Möglichkeit wäre, El Capitan zunächst auf einer zweiten Partition zu testen.

Ich würde gerne ein Programm installieren, das die Software auf meinem Laptop ein wenig aufräumt und vielleicht hilft die Performance etwas zu steigern - in etwa das was der MacKeeper verspricht aber eben ein seriöses Programm ist das auch wirklich funktioniert. Könnte mir jemand etwas empfehlen?

Nein, lass die Finger davon. Fast alle solchen Programme sind in irgendeiner Form unseriös, und vor allem sind sie allesamt überflüssig.

Empfehlenswert wäre allerdings, OS X nach 6 Jahren mal sauber neu zu installieren. Danach holst du aus dem letzten Backup nur die Daten und Programme wieder, die du tatsächlich brauchst.

Kommentar von c0wboy ,

Danke für die überaus Ausführliche Antwort!!

Was das Betriebssystem angeht ist mir aufgefallen dass ich bereits vor einiger Zeit von Snow Leopard auf Mavericks umgestiegen bin (irgendwie habe ich mir eingebildet immer noch Snow Leopard zu haben) aber das ist inzwischen auch veraltet ist - auf El Captain werde ich jedenfalls sicher umsteigen.

Vielen Dank nochmal da scheint ja ein Profi am Werk zu sein ;)

Kommentar von BenzFan96 ,

Profi bestimmt nicht, aber freut mich wenn ich helfen konnte ;)

Mavericks ist ja schon ganz was anderes als Snow Leopard, damit brauchst du dir zumindest um die Sicherheit keine Gedanken zu machen. Mavericks erhält noch Sicherheitsupdates (zuletzt im März) und unterstützt auch die aktuelle Safari-Version (9.1).

Auf El Capitan brauchst du also nur zu wechseln, wenn dir die neuen Features und/oder das neue Design wichtig sind. Ich würde aber dennoch dazu raten.

Und danke für die Markierung als "Hilfreichste Antwort"!

Antwort
von Bloodfury123, 35

Evtl eine SSD einbauen falls noch nicht vorhanden :)

Akku würde ich lassen wenn die Laufzeit noch in Ordnung ist

Antwort
von LiemaeuLP, 35

Naka, das 2009 von meiner Schwester läuft noch eins a. SSD einbauen und ggf auf max. Ram aufrüsten

Antwort
von architektenwerk, 24

MacKeeper ist die faulste Masche des Internets - es täuscht tausende Probleme nur vor und tut alles, damit Du die Vollversion kaufst. Die kann aber auch nichts verbessern (außer dem Löschen von ein paar Sprachdateien). Fall nicht darauf rein und lies mal hier nach: apfelwerk.de/2014/06/mackeeper-test/

Es gibt keine Software, die Deinen Mac aufräumt.

Tipp 1: Schaff Dir eine Datensicherungs-Festplatte an und aktiviere Time Machine. Räum erst danach auf.

Tipp 2: Miss mit "AJA System Test" von aja.com deinen Datendurchsatz. Wenn die Festplatte weniger als 75 MB/s Lesen+Schreiben schafft, dann ändere nichts an deinem OS X 10.6 Snow Leopard.

Tipp 3: Da Snow Leopard schon seit Jahren nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt wird und inzwischen leider unsicher ist, solltest Du ein Upgrade auf OS X 10.11 El Capitan durchführen - nach Backup und nach dem Messen des Datendurchsatzes.

Tipp 4: Wenn die Festplatte lahmer ist als 75 MB/s, dann installiere eine SSD, darauf ein frisches El Capitan und migriere die Daten (Migrationsdienstprogramm, meldet sich bei jeder Neuinstallation nach Sprach- und Regionwahl) von deiner unveränderten Platte hinein. Räume erst DANACH auf.

Tipp 5: Prüfe VOR dem Update alle Programme auf Kompatibilität mit El Capitan. Ebenso, ob für Deinen Drucker neue Treiber für 10.11 verfügbar sind.

Wenn Du eine SSD eingebaut hast, wirst Du mit deinem 2010er MacBook Pro und seiner 3.0 Gbps Serial ATA (SATA)-Schnittstelle ca. 255 MB/s Lesen+Schreiben erreichen. Mehr kannst Du nicht erwarten, aber damit wird dir das MacBook nochmals 4-5 Jahre Freude bereiten. Mit einem aktuellen MacBook Pro kann dein 2010er-MacBook dennoch nicht mithalten, die erreichen glatt 1.800 MB/s Lesen/Schreiben.

Expertenantwort
von ludpin, Community-Experte für Apple, 16

Es gibt da nicht viel. HD mit einer SSD tauschen. Auch das DVD-Lwk kann mit einer SSD getauscht werden.

10.11 finde ich optisch eher dilettantisch. Ich bevorzuge 10.8 mit seriöser Optik, aber das gibt es leider nicht mehr und wäre optimal für alte Macs. Die Leistung des Accus wird auch nicht mehr als 60% der Leistung erreichen und ein Tausch kostet min. 120€.

Langfristig wäre es sinnvoll das aufgerüstete MB mit 10.11 zu verkaufen und ein neues zu besorgen.

Kommentar von BenzFan96 ,

OS X 10.8 Mountain Lion gibt es sehr wohl noch: http://www.apple.com/de/shop/product/D6377ZM/A/os-x-mountain-lion

Wenn man es bereits gekauft hatte, natürlich über "Einkäufe" im App Store auch kostenlos.

Antwort
von jaswf, 33

du könntest eine sad einbauen, den ram erweitern, und softwaretechnisch den mac mal auf viren prüfen (mit bitdefender, gibt es im appstore kostenlos)

Kommentar von jaswf ,

ssd

Kommentar von c0wboy ,

und außer bitdefender würdest du noch etwas empfehlen was so softwaremäßig ein wenig "aufräumen" würde?

Kommentar von jaswf ,

kenne leider nicht mehr programme außer bitdefender :/

Antwort
von XXXNameXXX, 29

Mackeper ist der der letzte schrott und macht den mac nur langsamer ich hab das 2011er in der grund ausstattung mit 4gb ram und i5, hab eine samsung 850 evo 250gb ssd nachgerüstet und hab jetzt osx 10.11.4 drauf das ohne probleme läuft habe letztens erst die wärmeleitpaste erneuert und es komplett sauber gemacht. Läuft noch super flüssig klar das display ist nicht gerade sehr hochauflösend aber zum surfen reichts der akku ist der erste und hält noch 4 stunden.

Kommentar von c0wboy ,

Jup klingt sinvoll aber wenn man selber keine Erfahrung damit hat sich lieber an einen Techniker wenden gell?

Kommentar von XXXNameXXX ,

Die ssd wechseln ist total einfach bei der wärmeleitpaste ist es bisschen mehr aufwand aber wenn man nicht grad zwei links hände hat und eine ifixit anleitung hat bekommt man das auch selber hin

Antwort
von architektenwerk, 18

Ich vergaß zu erwähnen: 1 Computerjahr zählt ca. 10 Menschenjahre. Von einem 60-jährigen kann man nicht mehr alles erwarten, da rieselt an manchen Stellen schon der Kalk.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community