Frage von wiedermalich, 20

M.2 SSD genauso schnell wie SATA?

Sind SSDs mit SATA Anschluss genauso schnell wie M.2 SSDs? Natürlich vorausgesetzt, die Herstellerangaben zur Lese/Schreib-Geschwindigkeit wären identisch (z.B. 500MB/s)

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Computer & Hardware, 16

Hallo wiedermalich

Ja, die dürften ähnlich schnell sein, denn eine M.2 kann nicht nur über PCIe Interface angebunden sein sondern auch über das gleiche Sata 3 Interface wie eine normale 2.5 Zoll SSD.

Diese Form von M.2 ist der Nachfolger von mSata, man erkennt solche SSDs daran, dass die Kontaktierung 2 Kerben statt nur einer Kerbe hat (siehe Link) es gibt also 2 Versionen von M.2, die PCIe Version und die Sata Version, möglichweise sind die Slots dieser Versionen auch untereinander inkompatibel, hier solltest du genau aufpassen

Eine M.2 SSD, die mit nur 500MB/s wird höchstwahrscheinlich über das Sata 3 Interface angebunden sein, theoretisch wäre zwar noch eine PCIe x1 Anbindung denkbar, aber das macht eigentlich wenig Sinn.

Hier kannst du dir mal Bilder dazu anschauen:

https://www.pugetsystems.com/labs/articles/Overview-of-M-2-SSDs-586/

LG

Darkmalvet

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Hardware, 17

Mon wiedermaldu,

um etwas von der schnelleren Geschwindigkeit einer M.2 SSD spüren zu können, muss man seeeehr große Datenmengen von einer M.2 auf eine andere M.2 SSD verschieben.

Deswegen ist der momentane M.2 SSD Hype komplett für den Ar*ch.

Ein normaler Sterblicher merkt in der Praxis keinen Unterschied zwischen einer stinknormalen SATA-SSD und einer M.2.

Also Fu*k die Sche*sse....

Wenn die in ein paar Jahren Standard sind, okay.

Momentan ist das für 99,999% aller Leute nur verbranntes Geld.

Grüße aussem Pott

Jimi

Kommentar von Darkmalvet ,

um etwas von der schnelleren Geschwindigkeit einer M.2 SSD spüren zu können, muss man seeeehr große Datenmengen von einer M.2 auf eine andere M.2 SSD verschieben.

Ich habe eine Samsung 950 Pro in meinem PC als Bootlaufwerk (dazu muss das UEFI NVMe unterstützen) und ich muss sagen es bring schon etwas, mein PC startet und reagiert nochmal merklich schneller als mit der Sata SSD die ich vorher verwendet habe.

Kommentar von JimiGatton ,

Sorry


Kommentar von JimiGatton ,

So kann ich mit meinen trunkenen Kumpels reden, aber so sollte ich in keinem Forum posten....

Kommentar von JimiGatton ,

Ein normaler Sterblicher hat aber wirklich absolut Null Nutzen aus einer NVM oder Pro oder haste nicht gesehen...SSD.

Standard SATA-SSD reicht mehr als aus.

Alle anderen Aussagen sind Dummfug !

Mit meinem LTSB Win10 startet meine Karre in unter 10 Sekunden, dann ist das Teilchen fertig, komplett.

Wie schnell soll die Karre denn noch werden ?

Ich drücke den Startknopf, gucke kurz meinen Kumpel an, und der Rechner ist oben.

Jetzt erzähle uns mal schön was von den Vorteilen deiner NVMe....

"Merklich schneller als mit einer SATA"...

Hmmm, da sage ich jetzt mal besser nix mehr zu.....

Kommentar von unpolished ,

Wenn ich mir deinen Werdegang bei PCGH so anschaue, so hast du dich zu einem teilweise ganz schön ekelhaften Besserwisser entwickelt. -_- 

Kommentar von JimiGatton ,

@unpolished

Kommt immer auf die Tagesform an ^^

Ein bisschen Arroganz ist nicht immer verkehrt.

Um in diesem Forum als ekelhafter Besserwisser zu gelten, gehört nicht viel dazu ;-)

Aber Danke, das Du meinen "Werdegang" verfolgst :)

LG aussem Pott

Jimi aka Rosi aka Besserwisser

aka

mal eine Tasse Gerstenkaltschale zusammen trinken und sinnieren ?

LG aus Altenessen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community