Lyrica - Nebenwirkungen und Wirkung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

@ wela99

Bei jedem Mensch wirken Medikamente anders. Das solltest du mal mit dem Arzt besprechen, der dir das verschrieben hat. Vielleicht verträgst du einen Wirkstoff nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich zunächst mal mit Deinem Arzt.

Dein Vater hat nicht ganz unrecht. Ich habe dises Medikament auch über längere Zeit genommen, zum Schluß 3 x 150 mg täglich. Die Nebenwirkungen bei mir Ohrendruck und leichter Schwindel, verschwanden nach ein paar Tagen vollständig. Auch die Müdigleit ließ nach. Allerdings reagiert wohl jeder Mensch anders auf das Präparat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pregabalin (Lyrica) ist ein Antikonvulsiva (Antiepileptika), welches bei Epilepsie, generalisierten Angststörungen und neurophatischen Schmerzen verschrieben wird. Es gilt als eines der absatzstärksten Psychopharmaka.

So genug zum Generellen: Die vollstänige Nebenwirkungsliste inkl. Aufteilung in Häufigkeitsangaben nach wissenschaftlichen Studien findest du hier: http://deprimed.de/pregabalin/ (Achtung! Nocebo-Effekt!)

Wie du siehst, hat Lyrica eine ganze Liste von möglichen Nebenwirkungen. Kopfschmerzen z.B. sind bei "sehr häufig" aufgeführt. Dass heisst, dass über 10% der Studienteilnehmer/innen diese Nebenwirkung entwickelt haben.

Schwindel und Juckreiz sind in der Kategorie "häufig" aufgeführt. Häufig heisst, dass zwischen 1-10% der Studienteilnehmer/innen diese Nebenwirkung entwickelt haben.

Sehstörungen sind in der Katogorie "gelegentlich" aufgeführt (0.1-1%).

Die Nebenwirkungen lassen meist nach einigen Wochen nach, jedoch nicht bei allen Personen. Zumindest die Kopfschmerzen sollten sich schon nach kurzer Zeit stark verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?