Frage von Pseudonym1999, 64

Ich habe überall Lymphknoten. Wofür könnten das Symptome sein? Der Arzt sagt es ist nichts.

Bin 16 Jahre alt und habe seit 2 Monaten (seit einer Reise nach Sardininen) mehrere Lymphknoten. Zuerst endeckte ich einen rechts unten beim kiefermuskel (max. 1cm) und später links oben (sehr sehr klein).
Meine zwei parallelen lymphknoten jeweils etwa 5cm unter den ohren sind schon seit längerem immer ein bisschen geschwolen, diese sind auch immer angeschwolen wenn ich krank bin. (größe variiert zwischen 0,5 und 1)

Diese 4 Lymphknoten machen mir keine sorgen, allerdings habe ich vor zirka 1 Monat ca. 12 weitere lymphknoten in der leiste endeckt. 5/6 auf jeder seite zwischen ~0,3 und 2 cm groß. Nur auf der rechten seite erreicht einer ganze 4cm.
die Lymphknoten schmerzen kaum bis garnicht...

Ich war schon 2 mal beim arzt, dieser meinte nur es seien "unscheinbare" lymphknoten und ich solle mir keine sorgen machen, solange ich nicht ein "lymphknotenbündel" ertaste oder symtome wie nachtschweiß fieber und trägheit verspüre.
Bin nach einem sehr exzessiven Wochenende nun (hoffentlich) krank und habe nachtschweiß fieber und gestern habe ich mich ziemlich träge gefühlt, dies ist jetzt alles besser. Nun zu meinen fragen:

1) Ist der Arzt (Hausarzt seit meiner Geburt) vertrauenswürdig oder sollte ich mal einen anderen besuchen.

2) findet ihr soviele nicht schmerzende lymphknoten verdächtig, oder seid ihr eher auf der seite meines hausarztes?

3) sollte ich mir sogren machen da ich gestern die symptome hatte von denen er geredet hat (obwohl ich eigentlich wirklich nur an eine kruze krankheit glaube)

4) habt ihr schon erfahrungen mit lymphknoten gemacht und was ist bei euch herrausgekommen?

Support

Liebe/r Pseudonym1999,

ich möchte Dich bitten, Fragen nicht mehrfach zu stellen. Gib der Community etwas Zeit, um auf Deine Frage zu reagieren.

Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Klaus vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Herb3472, 55

1. Lymphknoten sind normale Bestandteile des menschlichen Körpers, jeder Mensch hat Lympknoten.

2. Wenn Lymphknoten geschwollen sind, ist das normalerweise ein Zeichen dafür, dass in dieser Körperregion eine Entzündung vorliegt.

3. Ob Dein Hausarzt ein guter Arzt ist oder ein eher nachlässiger Arzt, kann Dir hier niemand sagen. Aber Du könntest auf alle Fälle zusätzlich einmal einen Internisten aufsuchen und Dich einmal mit Hinweis auf Deine öfter mal geschwollenen Lymhknoten durchchecken lassen.

Antwort
von Hinchen, 61

Hallo Pseudonym1999,

wenn du dir nicht sicher bist, hole doch weitere Meinungen von anderen Ärzten ein. Dann kannst du dir selbst ein Bild davon machen. Wenn alle Ärzte das selbe sagen wie Arzt #1 und du dir immernoch unsicher bist, versuche mal ins Krankenhaus zu gehen oder zum Lymphknotenspezialisten (falls es sowas gibt...) 

Ich hoffe ich konnte dir Helfen.

Liebe Grüße, das Hinchen

Antwort
von sinnsah, 64

Um dich zu beruhigen: Jeder Mensch hat ca. 600 Lymphknoten. Und die schwellen gerne mal an, wenn das Immunsystem richtig gut zu tun hat (und das merkt man dann auch). 

Antwort
von cariboucoffee, 56

ich bin 17 und bin vor kurzem mit meiner Therapie wegen Lymphknotenkrebs fertig geworden.
Da du deine Lymphknoten noch so gut EINZELN zählen und tasten kannst würd ich mir nichts denken...
Bei mir war der komplette Hals geschwollen und man konnte die Schlüsselbeine nicht mehr erkennen und es waren eben Lymphknotenbündel. Allerdings hatte ich keine Begleiterscheinungen...
Bist du sicher, dass du Nachtschweiß hattest?
Aber wenn du sicher sein willst geh zu einem anderen Arzt oder Frag nach nem Ultraschall :)

Kommentar von Pseudonym1999 ,

Danke sehr!!! Ok, ja hatte ziemlich brutalen nachtschweis aber nur von gestern auf heute. Habe auch husten schnupfen etc. also denke ich eher es ist normale grippe oder sowas in der art...
wenn ich heute nacht wieder so schwitze gehe ich morgen zum arzt...

Antwort
von Mignon1, 48

Warum glaubst und vertraust du, eine 16-jährige Jugendliche ohne jegliche medizinische Kenntnisse, Laien im Internet mehr als deinem Arzt mit Berufserfahrungen und einem langjährigen Studium???

Ich frage mich, wie du so viele angebliche Lymphknoten glaubst, selbst diagnostizieren zu können? Selbstdiagnosen sind sowieso meistens falsch.

Vermutlich bildest du dir vieles ein. Sorry! Wenn du aber sicher sein willst, hole dir eine zweite Meinung von einem anderen Arzt. Erfahrungen anderer Menschen sind nicht auf dich übertragbar, weil jeder Körper anders ist. Welche der Vermutungen, die hier möglicherweise gepostet werden, richtig oder falsch ist, kannst du ebenfalls nicht beurteilen. Ergo: Nur ein anderer Arzt kann dir helfen. Vermutlich bist du aber kerngesund. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community