Frage von julialpsoldier, 23

Lymphknoten entzündet oder nur Erkältung/Halsschmerzen?

Hallo, seit ca einer halben Woche habe ich das Gefühl, dass meine Lymphknoten im Hals angeschwollen sind. Dazu habe ich halt auch Halsschmerzen. Aber die Mandeln sind nicht gelblich etc. Außerdem denke ich, dass ich so langsam eine Erkältung bekomme. Da meine Nase manchmal sehr verstopft ist, aber das erst seitdem ich Halsschmerzen habe. Zum Arzt war ich noch nicht, da dieser erst morgen Nachmittag Sprechstunde hat und ich noch Halsschmerztabletten zuhause hatte. Nur leider weiß ich nicht, ob ich es morgen noch zum Arzt schaffe, weil ich 8 Stunden (von 07:45 Uhr - 15:30 Uhr) Unterricht habe und der Arzt schon wieder um 16:00 Uhr zu macht. Also wollte ich fragen, ob es sich wirklich nur um eine Erkältung oder kommende Erkältung handelt.
Achja und: Schwellen bei einer Erkältung IMMER die Lymphknoten an?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von tellmemore1999, 13

Bei einer lymphknotenentzündung hast du normalerweise ziemliche Schmerzen und vermutlich Fieber. Außerdem hat man dabei nicht immer die typischen erkältungssymptome. Wenn du schmerzen hast, kann es eine lymphknotenentzündung (oder Speicheldrüsenentzündung) sein. Guck einfach mal im Internet nach den Symptomen (ich weiß selbstdiagnose ist nie gut ) aber dann kannst du schonmal gucken. Gute Besserung :-)

Kommentar von julialpsoldier ,

Okay danke :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community