Frage von LilyanaB, 92

Luzide Träume, hattet ihr das?

Oder träumt ihr oft luzid?

Antwort
von Tim16796, 10

Ich weiß nicht so recht, was du wissen willst, ob jemand Klarträumen kann? Oder wie es geht?

Also ich habe vor ich glaube 2-3 Monaten angefangen die ersten 3 Wochen waren mit Frust gefüllt das einzigste was sich verbessert hat war das traumgedächnis. "Dachte ich"
Nach einem Monat ca. Hatte ich meinen ersten 100% Luziden Traum. Dies trainierte ich immer weiter. Im 2. Monat war ich so weit. Gezielt mit einer Chance von 30% Klarträume auszulösen. Hört sich jetzt komisch an. Aber es ist stark Willens und Gemühts abhängig. Jetzt nach 3 Monaten bin ich in der Lage Experimente mit den Luziden träumen zu machen auch Objekte nach Belieben zu verändern ist keine große Kunst mehr. Und wenn ich daran zurück denke wie ich meinen ersten Luziden Traum gefeiert habe. Muss ich lächelnd daran denken wie Amateurhaft ich da war xD

Hoffe ich habe deine Frage ausreichend beantwortet. Falls ich das Thema verfehlt habe oder du was genaueres wissen willst einfach melden ;)

Kommentar von LilyanaB ,

Vielen Dank für deine Erfahrung!

Antwort
von musenkumpel, 81

nicht mehr so oft, versuchs grad eher mit wahrträumen.

wenn du fliegst, weisst du dass du träumst und kannst dir manchmal aussuchen was du tust.. oder bei bestimmten sachen..

Kommentar von LilyanaB ,

Danke, ich wills mir eher wegtranieren...

Kommentar von Wischkraft1 ,

Wasn falsch am steuern von Träumen? Du kommst in bessere Situationen wo es dir wohler ist. Ist doch gut?!

Kommentar von LilyanaB ,

Es ist anstrengend, all die Jahre.. immer völlige Kontrolle zu haben und am nächsten Tag bin ich fix und fertig, jedes mal, das nervt mich. Will einfach nur schlafen ohne wieder reale Träume.. deshalb hat mich das interessiert, ob es bei anderen auch so ist

Antwort
von Silberlilie, 10

Ich habe es kurzzeitig versucht, nach erfolglosen Nächten aber schnell wieder aufgegeben, was ein Fehler war. Jetzt habe ich irgendwie den Reiz daran verloren...

Antwort
von jackjack1995, 16

Ja, ich hatte schon mehrere Klarträume. Ich mache das Klarträumen schon

seit 4 Jahren und in letzter Zeit bekomme ich öfter Klarträume. Ich benutze

die DILD-Technik mit der Autosuggestion. Und wenn ich dann das nächste

Mal im Klartraum bin, versuche ich die LILD-Technik, in dem ich einer

Traumperson oder meinem Traumhelfer darum bitte, mich im nächsten

Trübtraum klar zu machen, damit ich einen Klartraum bekomme.

Aber manchen nervt es auch vielleicht, deshalb, wenn du

deine Träume steuern könntest und es dir nervt, so wie ich

eben unten gelesen habe, dann ignoriere es doch einfach

und schon träumst du wieder ganz normal.

Gruß jackjack1995

Kommentar von Silberlilie ,

Könntest du mir deine Technik vielleicht etwas genauer erklären, wäre echt nett^^

Kommentar von jackjack1995 ,

Ja, klar. Die DILD-Technik, die ich am meisten benutze geht so:

Man stellt sich am Tag mehrmals die Frage, träume ich oder bin ich

wach? Dann sollte man sich auch die kritischen Fragen stellen.

Eine kritische Frage könnte sein: Wo bin ich? Im Traum befindet

man sich nämlich meistens an einem unbekannten

Ort wieder. Wie bin ich hierher gekommen? Meistens ist man im

Traum einfach mittendrin in einer Szenerie und man weiß nicht, wie

man dort hin gekommen ist. Was habe ich in den letzten beiden

Stunden gemacht? Im Traum weiß man oft nicht, was man in den

letzten beiden Stunden gemacht hat.


Ist hier etwas unlogisch?

Schaue dir die Umgebung an. Ist etwas anders? Zum Beispiel hat

das Blatt des Baumes die richtige Farbe? Ist das

Blat des Baumes lila, träumst du womöglich, du wirst klar und bist

nun in einem Klartraum. Ich mache aber

dann trotzdem nach den kritischen Fragen zur Bestätigung ein

Handlungs-RC. Sicher. Handlungs-RCs sind auch

wichtig. Aber noch wichtiger sind die kritischen Fragen, denn mit

den kritischen Fragen hast du immer noch

mehr Gewissheit, ob du träumst oder wach bist, eben aus dem

Grund, weil man im Traum auch nicht durch die

geschlossene Nase atmen könnte und auch wie in der Realität 5

Finger an einer Hand haben könnte.

Und wenn man dann die kritischen Fragen im Traum stellt, zum

Beispiel, was habe ich in den letzten

beiden Stunden gemacht und du hast eine Erinnerungslücke oder

dir fehlt ein ganzer Tag, dann träumst du

womöglich und wenn du dann zur Bestätigung ein RC machst und

du kannst z.B. durch die geschlossene

Nase atmen oder hast 7 Finger, dann kannst du sicher sein, das du

träumst, wirst klar und bist in deinem

Klartraum. Aber was die kritischen Fragen und so was angeht, wird

hier in diesem Video genauer erklärt:

https://youtube.com/watch?v=5aROqGrbS04

Ansonsten kannst du auch noch eine Autosuggestion machen. Die

mache ich auch manchmal. Wenn du dich an deine

Träume erinnern willst, sage dir vor dem Einschlafen, wenn ich

aufwache, erinnere ich mich an meine Träume.

Wenn du es täglich wiederholst, wirst du dich an deine Träume

erinnern. Vielleicht sogar an mehrere

Träume bei der Anwendung der Autosuggestion. Genauso läuft es

mit dem Klartraum.

Willst du einen Klartraum haben, sage dir vor dem Einschlafen,

heute werde ich einen Klartraum haben

oder im Traum bemerke ich das ich träume oder so ähnlich. Und

auch die tägliche Wiederholung kann dann

später zu einem Klartraum führen. Bei mir klappt es sehr gut.

Durch die Autosuggestion hatte ich schon

mal 3 Klarträume an 3 Tagen bekommen. Also jeden Tag 1

Klartraum und wenn es mal nicht 3 Tage am Stück

sind bekomme ich seit dem ich die Autosuggestion anwende,

natürlich auch mit den kritischen Fragen

und den Handlungs-RCs öfter Klarträume. Ich bin seit 4 Jahren

Klarträumer und ich habe das Gefühl,

das der nächste Klartraum schon sehr bald kommen wird. Übe und

trainiere einfach weiter und hab Geduld,

wenn es nicht gleich auf Anhieb klappt. Dann kommt der 1.

Klartraum schon ganz bald, wenn du überhaupt einen Klartraum

haben willst. Weil manche mögen es ja nicht. Dann gibt es da auch

noch

die WBTB-Technik (wake-back-to-bed) die man anwenden kann,

das heißt so viel wie aufstehen und zurück ins Bett.

Dafür weckt man sich nach 4, 4,5, 5, 5,5 oder 6 Stunden und bleibt

je nach dem, welche Technik man benutzt etwa

30 Minuten oder etwas länger wach. Aber zu lange sollte man auch

nicht wach bleiben, weil man dann vielleicht

zu wach ist, um wieder einschlafen zu können. Man muss wach

genug sein, aber auch gleichzeitig müde genug,

um wieder einschlafen zu können. Die WBTB-Technik ist keine

Technik an sich, sondern sie unterstützt nur

andere Klartraum-Techniken. Aber was das alles bedeutet und so

was wird hier in diesem Video noch mal genauer

beschrieben:

LG jackjack1995

https://youtube.com/watch?v=K81RGj_CVdk

Antwort
von BlauerSitzsack, 27

Nein und nein.

Ich weiß aber was es ist und finde es sehr interessant - und auch ein wenig beängstigend.

Antwort
von rayzzz111, 72

Kann es nicht würde es gerne können aber naja...

Kommentar von LilyanaB ,

Ich kanns überhaupt nicht ab...

Kommentar von rayzzz111 ,

Warum ?? Du kannst alles kontrollieren etc?

Kommentar von LilyanaB ,

Es ist anstrengend, all die Jahre.. immer völlige Kontrolle zu haben
und am nächsten Tag bin ich fix und fertig, jedes mal, das nervt mich.
Will einfach nur schlafen ohne wieder reale Träume.. deshalb hat mich
das interessiert, ob es bei anderen auch so ist

Kommentar von Wischkraft1 ,

Dein Unterbewusstsein steuert deine Träume. Richtig? Dann sag doch einfach deinem Unterewusstsein, dass es damit aufhören soll. Einfach in Trance den Wunsch äussern.

"Mein Schlaf ist immer erholsamer. Im Schlaf erhole ich mich immer besser und besser."

oder ähnlich.

Wünsche sollen in der Gegenwartsform gesagt werden.

Probiers aus. Nützt es nichts, schadet es nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten