Frage von MissJaneee, 39

Lustlos,müde,gereizt und muss zum Seminar.. was tun?

Hallo Leute, am Montag muss ich zum Seminar.. ich mache ein FSJ. Aber ich bin depressiv.. und möchte einfach nur meine Ruhe. Im Seminar komme ich mit den Mädels nicht besonders gut klar.Es gibt einfach Vieles in meinen Leben.. deswegen wollte ich etwas tun, um eine Erkältung oder Fieber zu bekommen aber das ist auch riskant..aber wie soll ich meine Mutter überzeugen, dass ich krank bin? Ich habe sowieso schon immer kalte Füße & Hände. Ich zittere oft und fühle mich Kraftlos. Niemand weiß, dass ich Depressiv bin obwohl es mehr als deutlich zu erkennen ist.. und ich möchte es auch nicht sagen. Ich habe starke seelische Schmerzen und so ein Seminar bedeutet viel Stress für mich. Bin verschlossen und Tieftraurig und deswegen einfach Ruhe.Sonst arbeite ich ja viel. Stehe um 6 auf, komme um 19 Uhr heim. Hoffe auf Verständnis.. Zum Arzt möchte ich nicht gehen, ich weiss woran das alles liegt, aber ohne Ruhe kann ich mich damit nicht auseinandersetzten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cooper97, 18

Niemand weiß, dass ich Depressiv bin obwohl es mehr als deutlich zu erkennen ist.. und ich möchte es auch nicht sagen. Ich habe starke seelische Schmerzen

Aber genau dann, wenn die Depression sogar so schlimm ist dass du dadurch starke seelische Schmerzen hast, solltest du darüber reden. Mit deinen Eltern, deinem Freund oder Freunden, und wenn es schlimmer wird definitiv auch zu einem Arzt gehen.

deswegen wollte ich etwas tun, um eine Erkältung oder Fieber zu bekommen 

Also der Trick mit dem "Fieberthermometer unter eine warme Lampe halten" hat bei mir bisher meistens funktioniert. ;)

Antwort
von zahlenguide, 18

- dann mach doch mal eine woche pause oder zumindestens dieses wochenende nur in die natur gehen und danach schlafen gehen.

- lass deine traurigkeit mit 5 bis 10 minuten traurige musik heraus und mit 5 bis 10 minuten am tag deine wut mit schneller musik raus; ansonsten führst du ein normales leben

- es gibt forscher, die glauben depressives verhalten könnte mit falscher ernährung zu tun haben. sie empfehlen mehr exotische früchte aus fernen ländern und einen gemüseanteil von 50 prozent zu essen. auch soll man abchecken, ob der vitamin d + k gehalt im blut hoch genug ist (sonnenlichtmangel im winter)

- bei negativen gedankenketten diese unterbrechen durch positive gedankenketten - z.B. drei minuten positive worte bilden wie "harmonie", "freude", "freundschaft"... usw. das gehirn assoziert mit der zeit andere positive dinge

- alternativ kann man sich auch verdammt gute witze innerlich erzählen um die aktuelle stimmung zu verbessern

-  sport und freundschaften zusammen bewirken wunder; vor allem oberkörpertraining beim sport und kreativität bei deinen aktivitäten mit deinen freunden kann das lebensgefühl enorm steigern (menschen müssen ihre komfortzone verlassen um glücklich zu werden, hin und wieder über probleme reden kann bei den richtigen leuten auch helfen - vor allem selbstbewusster zu werden)

- mit menschen mit denen man nicht klar kommt, sollte man meiner erfahrung nach anfangs es probieren nicht über ernste themen zu sprechen sondern über lustige wie lustige kindheitserlebnisse, lustige lehrer, lustige urlaube, lustige freunde und die anderen etwas beitragen lassen - wenn das nicht hilft: einfach mal eine fünf minuten ansage machen vor anderen leuten. menschen finden es peinlich vor anderen menschen runter gemacht zu werden und vermeiden so etwas ein zweites mal zu erleben - sich bei einer ansage niemals unterbrechen lassen - zur not einfach noch lauter werden (meine erfahrung)

- für mehr lernerfolg solltest du deinen schreibtisch leeren und keinerlei ablenkung beim lernen dulden - nicht mal einen blick auf die uhr, denn jedes mal, wenn du dich auch nur kurz beim lernen ablenken lässt, hast du den eindruck "Mensch ist das langweilig/anstrengend zu lernen" - in der bibliothek würdest du ja z.B. auch kein radio hören

- auf deinem schreibtisch hat nur ein duden, ein taschenrechner, dein papier, wenige stifte und eine lampe etwas zu suchen

- ein lerntagebuch kann helfen, teile den tag in MUSS, SOLL und KANN sowohl privat als auch lernen - MUSS und SOLL müssen dann am nächsten Tag angegangen werden - selbst wenn es dann länger dauert

- 7 mal melden im unterricht klärt viele fragen, lässt die zeit viel schneller vergehen und sorgt für weniger aufgaben zu hause und bessere noten bekommt man auch noch

- leeres blatt papier im unterricht voll schreiben mit den wichtigsten daten für die klausur (z.B. im Englischunterricht deutsche/englische Vokabeln + eigenen Satz bilden) und dann in vier weiteren Stunden diesen Zettel immer mal kurz anschauen, erspart viel lernen für die klausur - geht einfach schneller, das lernen

- schwerpunkt beim lernen auf benotete arbeiten legen...

- bei verständnisproblemen in einem fach empfehle ich die buchreihe "... für dummies" (z.B. "Mathematik für Dummies", "Aufsätze für Dummies" usw.) sie sind ganz einfach geschrieben und erklären alle zusammenhänge und fachwörter einfach - auch kinderlexikas aus dem internet können helfen komplexe dinge erstmal grundsätzlich zu verstehen

Kommentar von MissJaneee ,

Danke für die Antworten. Aber zur Schule gehe ich nicht. Ich arbeite.

Antwort
von MissJaneee, 24

Fehler.. *deswegen brauche ich einfach Ruhe.

Antwort
von lol171, 14

Das Hört sich weniger nach Depressionen an, mehr nach Faulheit :D

Kommentar von MissJaneee ,

... Faul bin ich nicht. Ich kenne den Unterschied zwischen Faulheit und Lebebsunlust sehr gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten