Frage von PartyPixxeL, 49

Lustlosigkeit durch Entzug, was nun?

Nunja ich mache gerade einen Entzug von Grünzeugs durch. Seitdem bin ich sehr lustlos und weiss einfach nicht was ich tun soll. Als ich noch geraucht habe war ich zum teil von 6 Uhr abends bis um 12 in der Nacht beim kollegen und das unter der woche. Und jetzt hab ich nichteinmal mehr bock rauszugehen. Zocken kackt auch schnell an obwohl ich das früher geliebt habe. Ich weiss einfach nicht was ich tun soll. Ich hab nichtmal bock Netflix zu schauen obwohl ich Breaking Bad eigentlich spannend finde. Ich weiss es geht vorbei mit der Zeit aber was soll ich tun bis dahin? Der Start des Entzugs ist ca. 2 Tage her.
Danke für die Hilfe :)

Antwort
von gabaniel, 15

Grade 2 Tage und dich nervt das du sehr lustlos bist? Mich hat am meisten genervt das man nicht 2 Studnen schlafen konnte ohne das man Schweißgebadet nachts wach wird.

Geh Sport machen das ist das beste. Hat mir auch geholfen davon wegzukommen, du powerst dich aus. Kannst nachts besser schlafen und hast was, was dich vom rauchen ablenkt. Hab jetzt 6 Monate und vorher 7 Jahre jeden Tag gepafft.

Und zieh das durch vetrau mir, es lohnt sich.

Antwort
von meggie105, 16

raff dich auf und mach was, auch wenn du anfangs keine lust hast! wie lange/oft hast du denn geraucht? ich kiffe seit ca. 8 monaten täglich und bei mir ist die anfängliche miese laune bereits nach 2 - 3 tagen besser, wenn ich mal längere zeit (ferien, krankheit etc.) nicht kiffen kann.

wenn du was unternimmst, lenkt dich das auch ab und du denkst nicht ständig an den entzug. also: konsole einschalten und dich auf deinen zockerabend freuen :D

Antwort
von aXXLJ, 17

Nach 2 Tagen kann man ebenso wenig von "Entzug" sprechen wie man überhaupt bei Cannabis von Entzug sprechen sollte. Etwas Unruhe, etwas Nervosität, vielleicht ein paar Schlafprobleme...das hat kaum etwas mit richtigem Entzug zu tun. Eine Erkältung jedenfalls ist schlimmer.

Das fehlende "High" kann man dennoch gut ersetzen, indem man auf andere Art wohltuende körpereigene Stoffe ausschüttet: Mit Langstreckenlauf z.B.
Denke aber, dass Abhängen und unterhaltende Filmchen gucken für Dich eher angesagt sind, bis wieder was zu dampfen da ist.

Kommentar von gabaniel ,

Jap meine Meinung. Die Schlafprobleme sind am schlimmsten, aber das legt sich nach einer Woche. Dann ist nur noch der Wille gefragt. Und Sport lenkt einen perfekt ab.

Antwort
von mefsio, 18

Mal ein kleiner Tipp: zocken und Fernsehen ist super zum abschalten - aber eben nicht mehr.
Du musst dein Gehirn mal wieder in Schwung bringen.

Beschäftige dich mit Dingen ohne Bildschirm und wenn du deine Bude aufräumst, oder ein Graffiti zeichnest oder zum Sport gehst oder was auch immer. Hauptsache was produktives.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community