Frage von asraelaboma, 30

Lungenszintigraphie Auswertung?

Ich möchte gerne gerne mal wissen, wenn man bei einer Ventilationsszintigrafie von einer Lungenszintigraphie absichtlich nicht viel von dem133Xenon einatmet, kann das dann die Bildgebung vom Lungenszintigraphie so beeinflussen das die Lunge als nicht gut belüfteten gilt? Oder breitet sich das 133Xenon dennoch in der ganzen Lunge (einer gesunden und nicht obstruktiven Lunge) aus unabhängig davon ob man die ganze Dosis inhaliert oder nicht?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 11

Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen, muss maximal möglich eingeatmet werden und auch die Dosierung der radioaktiven Marker sollte angemessen sein.

Kommentar von asraelaboma ,

Achso. Okay. Dann lag ich falsch, das es sich durch die Strahlung her von alleine ausbreitet in der Lunge, egal wieviel man davon einatmet. Na gut. Danke.

Antwort
von oppenriederhaus, 22

warum willst Du den Test verfälschen - macht absolut keinen Sinn

Kommentar von asraelaboma ,

Nein ich möchte keinen Tests verfälschen LOL

Diese Frage kam heute beim Mittagessen in der Kantine auf, aber wir waren uns uneinig mit der Antwort, weil ich bin der Meinung das es egal ist wieviel man vom 133Xenon inhaliert, es breitet sich so oder so aus. 

Aber die Mehrheit meinte das es sich nicht einfach so ausbreitet, sondern es durch die Inhalation zu den Orten hingebracht werden muss wo es wirken soll.

Desshalb meine Frage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community