Frage von gericecold, 238

Lungenentzündung mit "knistern" beim ausatmen - muss ich mir Gedanken machen?

Habe seit Montag eine schwere Grippe. Bin dann Donnerstag zum Doktor gegangen, der mir AmoxiHexal 1000 verschrieben hat. Habe Fieber bis 40 grad, deswegen nehm ich jetzt paracetamol dazu und vom Doktor noch Paracodin, da ich beim ein und ausatmen immer einen Hustenreiz und schmerzen habe. Wenn ich zu weit ausatme, merke ich, das im Brustbreich eine art knistern oder platzen von blässchen geschieht.. Habe nun etwas Angst, da die Symptome von der Atmung her noch nicht besser wurden.. ist das normal, das das etwas länger dauert? Lungenentzündungen können ja tödlich sein, aber bin erst 20 jahre alt.. Es ist auf jedenfall die schlimmste erkrankung die ich jemals hatte. Hab trotz Hustenstillern die letzten 5 Tage nie mehr als 4 stunden geschlafen und kriege tagsüber immer noch Fieberwellen die aber wieder schnell abklingen (starkes schwitzen). Muss ich mir Gedanken machen oder sollte es in ein paar Tagen besser werden? Habt ihr damit erfahrung wie ich? Wäre SEHR dankbar für antworten! MfG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mignon2, 187

Erfahrungen anderer sind nicht auf dich übertragbar, weil jedes Krankheitsbild anders ist und jeder Körper anders auf Medikamente reagiert. Eine Grippe kann man auch mit Medikamenten nicht von heute auf morgen heilen. Eine Lungenentzündung kann nur ein Arzt diagnostizieren, nicht aber du selbst.

Ich bin verwundert, dass du mit 40° Fieber noch am PC sitzen und zusammenhängende Sätze formulieren kannst. Ich könnte das nicht.

Am besten, du rufst morgen deinen behandelnden Arzt an und besprichst alle deine Fragen mit ihm. Laien im Internet sind keine Mediziner und können dir folglich leider nicht helfen.

Gute Besserung!

Kommentar von gericecold ,

Momentan liegt es bei 39 grad ;) Werde sowieso morgen zum Arzt gehen, wollte nur wissen ob jemand vielleicht sagen kann ob das ein kritisches Anzeichen ist, da mit sowas ja nicht zu spaßen ist. Mache mir halt meine Gedanken^^

Kommentar von Mignon2 ,

Ja, Gedanken solltest du dir machen. Aber du hast ja morgen einen Arzttermin. Wenn deine Beschwerden sich verschlimmern und du gar nicht weiter weißt, kannst du den Notarzt anrufen.

Antwort
von Lumpazi77, 174

In ein paar Tagen wird das wesentlich besser. Vergiss nicht, viel zu trinken !!

Kommentar von gericecold ,

3-4 Liter wegen dem hohen flüssigkeitsverlust.. dürfte reichen oder? Vielen dank für die schnelle antwort.

Kommentar von Lumpazi77 ,

2 - 3 Liter reichen. Gut wäre Tee mit möglichst wenig Zucker

Gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community