Lungenembolgie beidseitig. Habt ihr ein paar tipps für mich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kann ich gut verstehen, dass du dir Sorgen machst.

Gut ist, dass er das Rauchen aufgehört hat. Möglicherweise war das eine Hauptursache. Wenn er schnell wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde, dann denke ich, dass die Ärzte auf eine Besserung vertrauen, bzw. dass es nicht so schlimm um ihn steht.

Rauchen hat einen großen Einfluss auf die Blutgefäße und auf die Entstehung von Embolien. Alleine das aufzuhören ist wahrscheinlich das Wichtigste, was ihm hilft. Der Körper wird sich in den folgenden Monaten und Jahren wieder erholen.

Natürlich sind auch andere Dinge wichtig, vernünftige Ernährung, weniger Stress, viel Schlaf und vor allem regelmäßig (täglich) Bewegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pretty1994
26.08.2016, 14:27

Ja ich hoffe, dass es "nur"das Rauchen war.

Vielen Dank für deine Antwort.

1

Was möchtest Du wissen?