Frage von Ewinkler, 42

Lumboischialgie durch Osteopathie an HWS/BWS ausgelöst/verschlimmert?

Kann man eine osteopathische Behandlung von HWS und BWS eine Lumboischialgie auslösen bzw. verschlimmern? Käme mir etwas komisch vor 😞... Hsbt ihr noch Tipps gegen die Lumboischialgie außer Wärme/Kälte, Bewegung und Medis?

Danke Euch

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matmatmat, 23

Bei jeder Behandlung kann was schief gehen. Manchen Leuten scheint Osteopathie zu helfen, aber ob sie wirklich (positiv) wirkt ist mehr als Zweifelhaft. Es kommt immer wieder zu schweren Schäden, wenn Osteopathen sich zum Beispiel an Babys versuchen. Kann also gut sein, das dadurch was schlechter wird. Siehe: https://www.psiram.com/ge/index.php/Osteopathie


Kommentar von Ewinkler ,

Aber an der LWS...wo die doch gar nicht behandelt wurde?? 😔

Kommentar von matmatmat ,

Naja, wenn am Rest der WS rumgebogen wird... kommt immer drauf an, was man da klemmt, quetscht oder verschiebt. So Schmerzen strahlen ja auch mal aus... Sicher sagen kann mans nicht, das es daher kommt vor allem nicht als Internet-Diagnose. Vorstellbar ist es aber.

Antwort
von Kerze69, 20

nein, verschlimmert wird es dadurch nicht, sondern gelockert und gebessert.

Geh hin. Osteopathie ist was tolles. Ansonsten kannst Du dir eine Spritze beim Doc geben lassen, was jedoch nur die SChmerzen bekämpt und nicht den Grund. Osteopathie bekämpft den Grund/Auslöser.

Kommentar von Ewinkler ,

Danke - Osteopathie hatte ich gestern an HWS-BWS aber weh tut die LWS und das Bein....nächsten Termin hab ich erst in 4 Wochen 😕 aber Montag bin ich eh im WS-ZENTRUM. ..sollen die mal drauf gucken 

Kommentar von matmatmat ,

Hast Du ne gute Quelle, die zeigt, das es wirkt? Mein letzter Stand ist, das eine große Studie der AOK sagt, es wirkt nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community