Frage von HipsterForever, 432

Lugano Finanz - Vertragskündigung?

Hallo ❤ Wir haben auf einer Internetseite nach einem passenden Kredit gesucht und haben die Empfehlung der Firma "Lugano Finanz" bekommen!

Wir haben sehr schnell alle Unterlagen erhalten. Allerdings wurden wir misstrauisch, als wir eine Nachnahme von 300 Euro zahlen sollten. Es wurde nie ein Wort von einer so hohen Nachnahme erwähnt.

Wir brauchten das Geld sehr dringend, sodass wir leider auf unser Widerrufsrecht verzichteten. > Kann man sich trotzdem wehren? > Wie sollte man am besten vorgehen?

Wir haben mehrere Beiträge gelesen, dass man dem Unternehmen mit Anzeige drohen soll und auch ein Inkasso-Unternehmen informieren soll. > Was soll man in den Nachrichten formulieren? > Kann man bestimmte Paragraphen erwähnen?

Es wäre sehr nett, wenn ihr uns helfen würdet!

Antwort
von franneck1989, 345

Habt ihr nun das Geld bezahlt? Falls ja, könnte es schwierig bis unmöglich werden das wieder zu beschaffen.
Falls nein, dann erklärt die Anfechtung wegen Täuschung (123 BGB) und widerruft hilfsweise. Danach noch auf ein paar belanglose Briefe einstellen, die allesamt ignoriert werden können.

In Zukunft dann Finger weg von solchen SCHUFA-freien Sofortkrediten. Alles Abzocke

Antwort
von newcomer, 332

holt euch schnellstens bei Gericht Beratungsschein für einen Anwalt und erhebt Klage gegen "Lugano" denn das ist ein Abzocker den das Handwerk gelegt gehört

Kommentar von newcomer ,

https://verbraucherschutz.de/lugano-finanz/

Am 28.10.2011 veröffentlichte Verbraucherschutz.de den ersten
Artikel über Lugano Finanz. Die Staatsanwaltschaft ermittelte jahrelang
und hat Anfang 2013 Klage eingereicht. Bis heute, 7.9.14, hat das
Gericht den Vorgang nicht bearbeitet!!

Der Briefumschlag gegen Nachnahme in Höhe von 250,- bis über 1000,-
Euro (abhängig von der beantragten Kreditsumme) enthält keinen
Kreditvertrag, sondern lediglich einen Finanzierungs Sanierungsvertrag!

Kommentar von newcomer ,

begründet doch die Angelegenheit so. Ihr wolltet einen Kredit bekommen den ihr bei Lugano in Auftrag gegeben habt. Lugano hat euch "Finanzierungsunterlagen" oder anderen Müll zugeschickt den ihr nicht beantragt habt. Damit hat Lugano euren Auftrag nicht erfüllt. Nach Rücksendung der falsch gelieferten Sachen hat damit Lugano kein Anrecht auf Gebühren ect die von euch nie bestellt wurden.
Trotzdem solltet ihr wie beschrieben einen RA beauftragen denn je mehr Klagen gegen Lugano durchgeführt werden je schneller verschwinden diese kriminnelen Typen

Kommentar von newcomer ,

http://www.frag-einen-anwalt.de/lugano-Finanz-Gmbh---f205140.html

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Bitte seien Sie beruhigt und zahlen Sie nicht.

Selbstverständlich haben Sie ein Widerrufsrecht in diesem Fall. Ihre
Mitteilung gegenüber dem Postboten ist aber nicht als Widerruf zu
werten. Hierzu müssten Sie schon gegenüber der Gegenseite schriftlich
zum Ausdruck bringen, dass Sie nicht am Vertrag festhalten wollen.

Dieses sollten Sie hier bitte (falls noch nicht geschehen) per
Einschreiben nachholen. Unabhängig davon wäre ein solches
Auftragsverhältnis sowieso jeder Zeit frei kündbar.

Da die Gegenseite Ihnen offensichtlich noch keinen Kredit
erfolgreich vermittelt hat, wäre noch nicht einmal nach der eigenen
Logik aus Sicht der Gegenseite eine Provision oder Ähnliches geschuldet.

Sie sollten also die Forderung gegenüber der Gegenseite schriftlich zurückweisen und hilfsweise widerrufen/kündigen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf
den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner
Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung
des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des
Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder
Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche
Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können
natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

Antwort
von Rikkin, 269

Also ja mir ist das auch passiert ^^' (jaja nennt mich ruhig naiv xD ) bei uns hat es gereicht mich auf das Widerrufs recht zu beziehen und hab ihnen noch paar Mail geschrieben sollten sie sich nochmals melden das der Rechtsanwalt eingeschaltet wird.

sobald du ihnen drohst machen sie nichts mehr aber zur Sicherheit dennoch bereit machen und dem Rechtsanwalt zumindest Bescheid geben sollten sie sich doch noch mal melden.

Antwort
von Mignon3, 323

Ich kenne das Unternehmen nicht. Die Frage kann leider nicht beantwortet werden, ohne zu wissen, was in eurem Vertrag/eurer Vereinbarung/den erhaltenen Dokumenten mit der Firma steht. Wenn ihr auf euer Widerrufsrecht verzichtet habt, habt ihr vermutlich sehr schlechte Karten.

Weswegen wollt ihr denn mit einer Anzeige drohen? Wegen Betruges? Den müßt ihr nachweisen können. Es gibt in der Bundesrepublik hunderte, wenn nicht tauende Inkasso-Büros. Welches wollt ihr informieren und worüber?

Alles hängt davon ab, was in den "Dokumenten" steht und was ihr unterzeichnet habt.

Antwort
von Tommkill1981, 307
Kommentar von Tommkill1981 ,

Wenn Ihr einen seriösen Kredit bekommen möchtet.

Ich gehe mal davon aus das Ihr Schufa Einträge habt oder.....

Kommentar von Tommkill1981 ,

Aber bitte Finger weg von den sogenannten Schweizer Krediten

Antwort
von Jewi14, 243

Mein Gott, müsst ihr pleite sein um euch so einen Kredithai an den Hals zu werfen. Wenn die Banken schon euch keinen Kredit geben, dann auch nicht solche Betrüger wie Lugano, denen geht es nur darum, Geld aus dir herauszupressen. Einen Kredit wirst du niemals bekommen!

Hör auf diese Betrüger anzuschreiben, interessiert die nicht. Die werden dich weiter mit Mahnungen belästigen, benutze diese als Klopapier. Reagiert nicht darauf. Nur wenn ein Mahnbescheid kommt, auf den mit "Wird nicht anerkannt" beantworten. Lugano wird dich nicht verklagen, weil die wissen, dass die verlieren werden.

Dann fasse endlich die Realität ins Auge: Wenn ihr bei "normalen" Banken keinen Kredit bekommt, dann sucht nicht weiter, sondern geht den Weg in die Privatinsolvenz.

Antwort
von Joschi2591, 236

Wer um alles in der Welt hat Euch die Abzocker von Lugano Finanz empfohlen?

Wenn immer noch Leute auf diese Typen reinfallen, machen die immer weiter.

Vorher informieren hilft. Tausende sind schon betrogen worden von diesen Betrügern.

Im Internet Kredite beantragen ist mehr als leichtsinnig (kannst auch gleich das Geld in den Kamin werfen und beim Verbrennen zusehen)

Wer um alles in der Welt unterschreibt einen Widerrufsverzicht?

Was habt Ihr noch unterschrieben? Und was habt Ihr schon bezahlt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community