Frage von abigailnoo 26.07.2009

Luftverkehrskauffrau

  • Antwort von eddali 26.07.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich meine auch, dass die Ausbildung privat finanziert werden muß, so wie bei Piloten. Aber versuch doch mal direkt bei den Airlines, vielleicht gibt es da noch Alternativen.

  • Antwort von chicaBlue 26.07.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wie wäre es, wenn du die Lufthansa mal anrufst?

  • Antwort von Rabenfeder 26.07.2009

    Der Fraport ( in FFM) bietet Ausbildungsplätze an. Mach dich da mal schlau ;) Zu alt ist man eigentlich selten, es gibt genug Leute, die mit mitte 30 was völlig anderes erlernen, als nur ran :)

  • Antwort von Michellin 26.07.2009

    was ich weis, ist das Du ein tatelloses Führungszeugnis brauchst.Selbst wenn Du nur mal Schwarzgefahren bist, bist Du schon raus.Ein Zeugnis bis in Deine Kindheit. Also, wenn das schon mal sauber ist, dann wird es mit 30 noch , obdas AA finanziert????

  • Antwort von Goldinlay 26.07.2009

    Sei dir bitte bewußt , das die Aussteiger Quoten bei diesem Beruf enorm sind....Durchschnittliche Verweildauer nur ca. 2,5 Jahre......

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!