Frage von Nummer123456789, 69

Lufthansa-Pilot werden trotz Sehschwäche?

Hallo, ich möchte bald Pilot werden, aber ich bin Kurzsichtig (-2,75) und trage eine Brille.In den Voraussetzungen bei der Lufthansa steht, dass man nur bis zu -3,0 haben darf. Da ich aber erst 14 bin und sich meine Sehstärke noch mit Sicherheit ändern wird, habe ich ein wenig Angst davor, dass ich nicht Pilot werden kann, wegen der Sehschwäche halt. Also, wie kann ich verhindern, dass sich meine Sehstärke erhöht. Am Besten wäre sogar wenn es eine Möglichkeit gebe meine Sehstärke zu verbessern, sofern dies möglich ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für Pilot, 33

1. Du möchtest nicht wirklich "bald" Pilot werden, denn Du hast noch mindestens vier Jahre Zeit. Da können sich die flugmedizinischen Vorschriften der EU noch ändern - und auch die Anforderungen der LH. 

2. Alleine die Augenuntersuchung umfasst rund ein Dutzend Punkte - und davon ist die Überprüfung des Visus nur einer. Es kann also an sehr viel mehr Dingen scheitern. Und Du musst ja eine Brille tragen und damit muss die Sehleistung 100 % betragen - für jedes Auge einzeln. Ist das erreichbar? 

3. Außerdem musst Du die BU und die FQ überstehen, bevor es zum Medical geht. Es ist also gar nicht sicher, ob Du überhaupt so weit kommst. 

4. Es heißt aber auch (steht zwar bei den Ready Entries, galt aber auch mal für neue Bewerber): "Bei einem Refraktionswert über +/- 3,0 bis max. +/- 5,0 Dioptrien bzw. Astigmatismus > 2 Dioptrien erfolgt eine Einzelfallprüfung durch den LH Medizinischen Dienst bzw. das Luftfahrtbundesamt." 

Es darf also auch schlechter als +/- 3,0 dpt sein, muss dann aber über den Gutachterausschuss laufen. 

5. Eine Laser-OP ist von der EU nicht verboten, wird aber von vielen Airlines, wenn auch nicht abgelehnt, so doch nicht gerne gesehen, da es keine belastbaren Studien über die "Haltbarkeit" gibt. 

Es gibt im Prinzip drei Laser-OPs, jede für andere Fälle und mit anderen Auswirkungen. Da hilft also nur die Beratung durch einen Flugmediziner. Und die Erstuntersuchung für ein Medical der Klasse 1 darf sowieso nur durch ein Aero Medical Center durchgeführt werden. 

Lass' Dich dort mal beraten. Eine Liste der AeMC findest Du beim LBA. 

Hier bei GF eine Empfehlung zu geben, wäre ja fahrlässig, denn die Werte könnten sich auch verschlechtern und niemand hier hat Dich je untersucht. Und ja, angeblich gibt es Augengymnastik und Hilfsmittel wie eine Lochbrille, welche helfen sollen, die Sehleistung zu verbessern. Dazu fragst Du aber am einfachsten mal Deinen Augenarzt. 

Kommentar von Nummer123456789 ,

Ich weiß jetzt zwar nicht, ob du das jetzt weißt, aber haben sich denn die Bedingungen in den letzten 4-7 Jahren geändert?

Kommentar von ramay1418 ,

Ja. 

Antwort
von FIFABrandon, 31

Im Prinzip ist das kein Problem. Theoretisch kannst du sogar +/- 5 Dioptrien haben. Dann erfolgt eine Einzelfallprüfung. Allerdings ist noch gar nicht klar, ab wann die LH wieder ausbildet/einstellt. Also halte dir lieber noch andere Optionen zusätzlich offen, da bei der LH noch ziemlich viele NFF sitzen, die auf einen Vertrag warten und natürlich Vorrang haben. Sobald die LH wieder ausbildet, werden wohl alle Ausbildungen der einzelnen LH Airlines(LH, EW, LX und OS) unter einen Hut kommen, sodass du nicht zwangsläufig bei der LH angestellt wirst, sondern auch bei EW landen kannst.

Antwort
von whatatragedy, 44

Vergiss es. Die werden dich mit 2,75 nicht nehmen. Ist zwar nicht viel aber für Berufe wie Pilot oder Polizist braucht man sich damit nicht bewerben.

Und auch das mit der Sehstärke verbessern kannst du knicken.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community