Frage von Gronka123, 56

Luftfeuchtigkeit bei der Hitzewelle?

Hallo zusammen,

mal wieder eine Frage an unsere Schimmelexperten. Alle reden derzeit über die Hitzewelle und ich denke die ganze Zeit nur an die blöde Luftfeuchtigkeit, die damit einherkommt. So, wie es aussieht, wird diese umgerechnet auf 20 Grad immer zwischen 65-70% sein.

Jetzt meine Frage: Lüften kann ich mir schenken oder? Zumindest wenn es um das Entfeuchten der Bude geht. Klar, um die Hitze in der Griff zu bekommen, muss ich natürlich zumindest morgens mal ordentlich Durchzug schaffen. Aber die Luftfeuchtigkeit ist damit kaum zu drücken oder?

Wie verhaltet ihr euch da? Luftentfeuchter an oder kann man bei der Hitze auch ein paar Tage die Wohnung "feucht" lassen. Muss ich mir Sorgen um Schimmel machen, wenn es um die 70% in der Wohnung bleibt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pharao1961, 39

Normalerweise weiß man, dass man an heißen Tagen nur morgends früh lüften soll. Wenn aber die Sonne herauskommt und das feuchte Gras anstrahlt, ist die Luftfeuchtigkeit dann oft noch sehr hoch, deshalb erst gegen 12:00 Uhr lüften. Gut vergleichen kann man das auf http://www.neuwetter.de/vorhersage/luftfeuchtigkeit-6.html

Kommentar von Gronka123 ,

Danke für den Link. Der ist wirklich super.

Allerdings bin ich tagsüber arbeiten. Da kann ich schlecht lüften.

Kommentar von pharao1961 ,

Spät Abends wäre auch ok.

Kommentar von Gronka123 ,

Die Luftfeuchtigkeit bei deinem Link, bezieht sie sich immer auf die vorhergesehene Temperatur oder auf ein feste Temperatur?

Kommentar von pharao1961 ,

Unter der Karte steht:

"Die Vorhersagekarte gibt die relative Luftfeuchtigkeit in 2m Höhe zum gewählten Zeitpunkt wieder."

Also unterstelle ich mal, dass auch die dann vorhandene Temperatur berücksichtigt ist.

Kommentar von Gronka123 ,

Schade ;) Ich mache mir wahrscheinlich wieder zu große Sorgen. Irgendwann kann man sich einfach nicht mehr vernünftig wehren gegen dieses Klima. Die oft verbreiteten 60% Idealfeuchtigkeit lassen sich einfach nicht durch normales Lüften erreichen. Also ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Ich kann gelegentlich den Entfeuchter anschalten aber auf Dauer ist das keine Lösung. Und wenn es überall so warm ist und auch die Bude aufgeheizt ist, ist hoffentlich auch die Schimmelgefahr sehr gering.

Kommentar von pharao1961 ,

Ja, geht mir ja auch so. Seit vielen Wochen ist die Luftfeuchtigkeit extrem hoch, sodass Lüften recht uneffektiv ist. Ich habe die letzten Wochen mehr Schimmelpilzkunden als sonst in ganzen Jahr.

Kommentar von Gronka123 ,

Dann wird es wohl auf die teuere Entfeuchter-Variante hinauslaufen. Es nützt ja nichts. Vielen Dank Pharao!

Kommentar von pharao1961 ,

So ein Teil habe ich mir vor wenigen Wochen für das Untergeschoss auch zugelegt - geht nicht anders.

Kommentar von pharao1961 ,

Vielen Dank!

Antwort
von napoloni, 12

Ich lüfte besonders morgens ausgiebig, da ist die Luft kühler.

Normal hat man ja keine so großen Probleme, weil auch die Wände wärmer werden. In Keller-/Souterrainwohnungen, wo die Wände erdgekühlt kälter bleiben, kann der Sommer jedoch eine echte Katastrophe auslösen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community