Frage von GGEnderson, 37

Lufteinlässe an Raketen?

Wiso baut man keine Lufteinlässe an Raketen dran. Innerhalb der Atmosphäre könnte man doch da eine Menge flüssigen Sauerstoff sparen. Und ja man braucht das Zeug auch zum Kühlen aber in ein paar Jahren könnte dies doch ein Pree Cooler wie bei Skylon übernehmen. Gibt es schon irgendwelche konkrete Konzepte für sowas oder wird sowas schon bei Planung von neuen Raketen beachtet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, 11

Wieso braucht eine Rakete die Umgebungsluft zur Kühlung? 

Die Brennkammer wird doch sowieso vom kalten Wasserstoff umströmt und gekühlt, bevor der dann eingespritzt wird. 

Die teuersten Bauteile einer Rakete sind nun einmal die Triebwerke und es macht keinen Sinn, diese nach wenigen Minuten wegzuschmeißen, aber die Herstellung ist standardisier, der Verbrennungsprozess beherrscht und die Funktion ist im Prinzip ohne große Ausfälle gegeben. 

Da wir aber mit Gewicht geizen müssen, bzw. es besser der Nutzlast zuschlagen sollten, muss alles wegbleiben, was die Hülle schwerer macht als nötig und so ein Luftkühler (für was eigentlich genau?) wäre ja ein extra Bauteil für einen nur wenige Minuten dauernden Flug. 

Das SABRE-Triebwerk des wiederverwendbaren Skylon verfolgt da ein ganz anderes Konzept: Nur ein Triebwerk für den Atmosphären- und Raumflug und dabei den Wechsel des Antriebs während des Flugs. Das ist schon eine technische Herausforderung. 

Antwort
von Peppie85, 11

weil duch den Luifteinlass nicht annähernd genügend luft in die rakete hinein kommt, um den Brenner zu versorgen. zumal die Luft eh nur aus 21% sauerstoff besteht...

dazu kommt, dass je nach temperatur und Luftdruck die luftmenge und damit auch die sauerstoffmenge schwankt. darauf muss die rakete sich auch einstellen können.

da ist es einfacher den reinen Sauerstoff mit definiertem druck durch eine düse drückt...

lg, Anna

Antwort
von Ollamasi, 19

Lufteinlässe haben mindestens zwei Nachteile:

1) einströmende Luft führt zu Luftwiderstand

2) es müsste von einem Zustand in den anderen gewechselt werden, während die Rakete aufsteigt. warum ein zusätzliches Risiko eingehen?

Kommentar von GGEnderson ,

Schon mal was von Skylon gehört? Das wechseln in den "Raketenmodus" dürfte kein Problem darstellen! 

Danke für deine Antwort!

Kommentar von Babelfish ,

Wenn das alles kein Problem ist, warum fliegt dann Skylon noch nicht?

Natürlich ist die Technik spannend und durchaus machbar aber auch auch alles andere als einfach und keinesfalls problemlos.

Antwort
von HarryHirsch4711, 11

Es ist so, dass eine Rakete durch den Materialrückstoff fortbewegt. Daher ist es nicht sinnvoll, dass Raketen Brennstoff aus der Atmosphäre nutzen.

Antwort
von Raider49, 14

Der flüssige Sauerstoff hat doch so unermesslich viel mehr Energie, dass Du die Luft zum verbrennen völlig vernachlässigen kannst.

FG.

Raider

Antwort
von surfenohneende, 12

man kann die "Rakete" als 2 verschiedene Sachen konstruieren

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3736279/China-developing-hyperson...

Kommentar von surfenohneende ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community