Frage von rayzzz111, 50

Luft lange anhalten? Was passiert Dannach?

Hallo,
Ich kann Ca 1:05 min die Luft anhalten mit Mund und Nase zuhalten.aber nach 50 Sekunden bekomme ich einen komischen Druck im Hals der mir sagt ich bekomme Atemnot. was passiert wenn ich diese Grenze überschreite ?
Mein Kumpel meinte wenn man diese Schwelle übersteht kann man noch länger durchhalten oder wird man es schon ohnmächtig ?
LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DODOsBACK, 50

Dieses Gefühl bedeutet eigentlich nur, dass der CO2-Gehalt in deinem Blut ein bestimmtes Level überschreitet. Was aber nicht weiter schlimm ist, weil zu diesem Zeitpunkt trotzdem noch mehr als genug Sauerstoff vorhanden ist. Es ist lediglich so eine Art "Frühwarnmechanismus" der Natur.

Wenn du es schaffst, dieses Gefühl zu ignorieren, kannst du noch eine ganze Weile länger die Luft anhalten. Es kann auch helfen, langsam auszuatmen - dadurch sinkt der CO2-Gehalt automatisch wieder ein bisschen und der Atemreiz lässt etwas nach. Bewusstlos wirst du vermutlich erst nach 3 Minuten, oder sogar noch später.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & gesund, 48

Hallo! Umbringen kannst Du Dich so nicht aber gesund ist es auch nicht. Es gibt Taucher die schaffen das 4 - 5 Minuten aber die sind auch bestens trainiert.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von ghasib ,

Hahahahaha

Antwort
von Paguangare, 47

Irgendwann wird man es willentlich nicht länger schaffen, die Luft anzuhalten, und wird weiteratmen, vielleicht nach 1:30 min.

Antwort
von Linibambini, 38

http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern3/mp3-download-podcast-mensch...

Hör dir mal den Podcast vom 16.10.15 an. Darin wird beschrieben, was passiert.

Antwort
von ghasib, 36

Du wirst dann ohnmächtig. Wie kami sagt gesund kann das nicht sein also lass es lieber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community