Frage von tictac555, 100

Lüge über Herzkrankheit in der Schule, kann man sich da rausreden?

Eine Freundin/ gute Bekannte von mir hat ihrem Klassenlehrer erzählt, dass sie Herzkrank sei und dies als Ausrede/ Vorwand dafür genutzt, dass ihre Schulischen Noten so stark abgesunken sind. Der Defekt wurde ihrer Behauptung nach erst kürzlich entdeckt, daher ginge es ihr seit kurzem gelegentlich schlecht.

Natürlich wissen nun alle Lehrer davon und bestehen auf regelmäßige Berichte. Meine Freundin kann nun natürlich schlecht sagen, dass sie sich alles nur ausgedacht hat. Nun hat sie den Lehrern eben gesagt, dass sie einen leichten Herzfehler hat, der wieder verwachsen kann und sie nur regelmäßig zu Untersuchungen geht.

Das Problem ist nur, dass sie nichts nachweisen kann, da sie eben nicht Herzkrank ist. Können Lehrer darauf bestehen sich so eine Information schriftlich geben zu lassen?

Antwort
von xZeref, 38

Bei einer Klassenarbeit gibt es Attest Pflicht. Sonst gibt es diese nirgendswo. Außer man schwänzt oft , dann erteilt das Jugendamt Attest Pflicht.

Aber wenn ihre Mutter mal zu Elternsprechtag oder so geht wird es auffliegen. Weil der Lehrer bestimmt drauf zu sprechen kommt. Ich hätte mir von vorne rein was anderes überlegt. Sie kann sich rausreden indem sie zb sagt dass sie in den Ferien operiert worden ist. (Ein freund hatte etwas an der Herzscheidewand und war nach 3 Wochen wieder Fit wie vorher). Es wäre der einzige weg der mit Einfällt.

Kommentar von DukeSWT ,

Attest-Pflicht.

Kommentar von xZeref ,

Danke ^^ Habe ich in der Eile glatt übersehen ^^

Antwort
von indeependen5, 51

Tja in so einem Fall muss spätestens bei der Zeugnis Erstellung der Schulleitung ein ärtzlicher Bescheid vorgelegt werden, denn dieser wird dann im Regelfall verlangt. Das würde dann als Härtefall Regelung berücksichtigt werden, wenn da natürlich nichts kommt sieht das nicht so rosig aus vor allem wenn man weiterlügt.

Antwort
von nettermensch, 34

wenn sie Pech hat, ja. das können sie, besonders bei Sport. hat sie da auch eine ausrede. da hat die gute keinen gefallen getan, wenn das rauskommt. dann gibs ärger.

Antwort
von anonymesgiiirl, 12

Also ich wäre froh wenn ich keinen Herzfehler hätte und nicht den Mitleid von den Lehrern bekommen würde. Das nervt tierisch!! Ich hoffe deine Freundin hat es zugegeben?? Sowas zu erfinden ist echt doof!

Antwort
von DukeSWT, 34

Ja, wenn sie wegen dieser "Krankheit" z.B. durchfällt, wollen die Lehrer Beweise für die Leistungsschwäche sehen.

Antwort
von stefanIhl, 38

Lehrer können ein Attest vom Arzt verlangen. Hoffentlich wird deine "Freundin" schön bestraft. Wenn man so etwas dummes vortäuscht beleidigt man auch die Menschen die das wirklich haben und darunter leiden.

Antwort
von LeCux, 45

Das können und werden sie, wenn die besondere Situation bei der Benotung berücksichtigt werden soll. Sowas als Ausrede zu nehmen ist auch eher dumm.

Antwort
von nettermensch, 18

ist keine so gutze Strategie, was deine Freundin da ausgedacht hat. der schuss geht immer nach hinten los.

Antwort
von butterflyy321, 17

Ich hätte spätestens wenn die Lehrer fragen gesagt, dass sie den Jungen nur veräppeln wollte und es ihr gut geht.

Die Lehrer auch noch an zu lügen ist dumm und respektlos gegenüber Menschen, die wirklich Herzkrank sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community