Frage von Kevinmc, 30

Lüge in der Beruteilung (Arbeit) Was machen?

Meine Mutter arbeitet aufgrund einer Erkrankung auf dem zweiten Arbeitsmarkt. Das Jobcenter hat sue dort hin geschickt, obwohl das zu viel für sie ist und sie an ihre grenzen geht, da sie zu viel für das geld macht, sie verdient weniger als hätte sie harz 4.

Diese Firma will meine Mutter unbedingt dort behalten, da bald ihre Zeit dort um ist. Sie arbeitet dort als FAV. Sie kann dort aber nicht mehr, sie ist am ende. (es ist eine pc Firma) Sie hat Admin Rechte und hat somit zugriff auf die ein und anderen Daten. Was die Chefs nicht wussten, somit auch zugriff auf die Beurteilung fie sie heute gelesen hat.

Dorr wird aufs übelste gelogen wie z.b es gäbe Psyschiche probleme und sie könnte nicht selbständig arbeiten. (Sie leitet die halbe Firma, weil dort wirklich alle extrem dumm sind und fürs rum sitzen über 1000 euro im Monat bekommen)

Sie hilft anderen Leuten, die Probleme mit der Rechtschreibung haben, das haben so genannte: "Coaches" gehört und haben darauf hin gesagt das sie "leider" garnicht rein schreiben können, dass Frau... (meine Mutter) Problem mit der deutschen Sprache hätte (sie kann Deutsch/Englisch/Französisch und fließend Türkisch dazu Österreichisch)

Meine Frage: Dürfen sie wirklich so lügen nur um meine Mutter in dieser Firma zu behalten? Wie kann meine Mutter dort vorgehen? Kann man dagegen etwas tuhen? Dieser Chef wird diese Beruteilung unterzeichnen und kann meine Mutter weiterhin dann dort behalten, für bis zu 4-8 Jahre!!

Problem, Jobcenter sieht nur was in der Beurteilung steht und glauben das und dennen ist egal wie es einem geht, hauptsache man arbeitet. (wir wohnen in Berlin, sage das lieber dazu halt wegen Gesetze und so weiter)

Antwort
von Nightstick, 13

Hallo @Kevinmc,

grundsätzlich finde ich es gut, dass Du Deiner Mutter durch diese hier gestellte Frage helfen willst :)

Bei der Beantwortung möchte ich jedoch etwas vorsichtig sein, denn ich erkenne ein recht komplexes Problemfeld mit einem hohen Anteil an Emotionalität.

Um hier etwas mehr Sachlichkeit hinein zu bekommen, sollte man erst einmal Mutmaßungen von Tatsachen unterscheiden. Hüten sollte sich Deine Mutter auf jeden Fall davor, ihre als Admin gewonnenen Erkenntnisse offen gegen jemanden zu verwenden. Das würde die Sache insgesamt nur noch schlimmer machen.

Ich denke, dass eine offene Aussprache zwischen den Betroffenen (die sich dazu eigens zusammensetzen sollten) die besten Chancen für eine Problemlösung bietet. Vielleicht ist ja am Ende alles gar nicht so schlimm wie derzeit befürchtet.

Sollte die Aussprache wider Erwarten nichts bringen, kann eine externe Hilfestellung gesucht werden, z.B. durch Einbeziehung eines ausgebildeten Mediators.

Ich wünsche Deiner Mutter alles Gute sowie Ruhe und Besonnenheit!

Gruß @Nightstick

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten