Lüfter bei PC Zeitsteuern, geht das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

die Lüfter eines Rechners sind normalerweise temperaturgesteuert. Damit wird eine Überhitzung des Systems vermieden und andererseits ein angenehmer Geräuschpegel in Lastpausen möglich.  

Wenn der Lüfter früher nicht ständig auf vollen Touren lief, ist vermutlich dein Rechner zugestaubt. Im Lüftungssystem haben sich dann meist Flusen angesetzt, die eine ordnungsgemäße Kühlung verhindern. Während der Heizperiode ist die Zimmerluft besonders trocken und es fallen relativ viel flugfähige Partikel an. Du solltest also den Rechner ausschalten, öffnen und insbesondere die eingebauten Lüfter und dazugehörigen Kühllamellen mittels Staubsaugerrohr besaugen. Dabei empfiehlt es sich mit einem Stift das Drehen des Lüfterrades zu verhindern um ein Überdrehen durch den Luftzug zu vermeiden. Mit Hilfe eines weichen Pinsels kannst du die Entstaubung der Platinen und des Gehäuses unterstützen.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Lüfter mal 5 Minuten aus ist, dann schmorrt dir alles durch. Und man kann auch nicht irgendwie im voraus lüften. Eine konstante Lüftung ist nötig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ein Lüfter MUSS dauerhalt laufen. Sonst kann keine Konstante Temperatur erreicht werden und deine CPU läuft gefahr schneller Kaputt zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 007Jamesbonds
23.11.2016, 21:33

OK Danke. Was kann ich trotzdem machen das der Lüfter nicht so laut ist?

0

Was möchtest Du wissen?