Frage von SAP020595, 109

Wie kann ich meine Lücken im Lebenslauf füllen?

Hallo, ich weiß, es gibt schon einige Beiträge zu dem Thema, jedoch konnte mir keiner von denen wirklich weiterhelfen. 2011 habe ich die Mittlere Reife erhalten und habe anschließend auf ein Gymnasium gewechselt, um mein Abitur zu machen. Aufgrund psychischer Probleme, die wegen meinen häuslichen Problemen immer schlimmer wurden, ging es dann bis Mitte 2012 bergab. Es hat sich eine Depression entwickelt, die im Laufe der Jahre schlimmer wurde. 12/ 2012 - 05/ 2013 habe ich in einem Café gearbeitet. Bis zum 07/ 2014 war ich manchmal bei meiner Tante putzen, da sie mich sehr gut bezahlte und selber krank war. Sie wollte keine fremden Leute in der Wohnung haben, und da ich ja sozusagen die Zeit hatte, kam mir ihre Anfrage sehr gelegen - vor allem aus deshalb, weil ich fremde Menschen zu dieser Zeit schon nicht mehr so wirklich um mich herum haben konnte. Ja, ab dem 07/ 2014 war ich dann in einer Cocktailbar/ Restaurant kellnern bis zum 03/ 2015. Dann ging ich wieder einige Wochen putzen bei meiner Tante. Seit 5 1/2 Monaten mache ich nichts. Ich ging meistens nur raus, um einmal die Woche zur Therapie zu gehen. Alltägliche Dinge habe ich nicht mehr schaffen können (bitte keine schlauen Sprüche von Menschen, die keine Ahnung von Depressionen haben und diese nicht ernst nehmen. Ich habe hier jetzt nicht so viel von meinen Problemen geschildert, weil diese hier jetzt nicht hingehören. Sprüche über meine angebliche Faulheit etc bitte unterlassen, die bekomme ich schon zu Unrecht genügend zu hören zu Hause).

Im Laufe der letzten Wochen hat sich so langsam eine Lebensfreude und somit Motivation entwickelt - wieso, das weiß ich auch nicht so genau. Ich bekomme wieder alltägliche Dinge hin und habe wirklich das starke Verlangen danach bekommen, mich wieder um mein Leben zu kümmern und meine alten Ziele wieder zu verfolgen! Jetzt würde ich gerne mein Abitur am ILS nachholen und einem 450,- Job nachgehen. Wie würdet ihr die Lücken in meinem Lebenslauf füllen? Als ich putzen war bei meiner Tante, habe ich das ja ab und zu gemacht, und es war nichts Offizielles, eher ein privater Gefallen, aus dem eine Win-win Situation resultierte... Da ich mich mit ihr verstritten habe, würde sie mir jetzt auch nichts bestätigen. Und ansonsten habe ich ja kaum was gemacht, bin eher vor mich hinvegetiert, da ich mich innerlich wie tot gefühlt habe..

Nochmal das Offizielle zusammengefasst:

Bis 2012 zur Schule gegangen (wobei ich nur bis 2011 angeben möchte, da das wirklich ein perfektes Zeugnis war und das letzte fast nur aus Vieren, Fünfen und Sechsen bestand, da ich aufgrund meiner Probleme kaum hingegangen bin)

12/ 2012 - 05/ 2012 im Café gearbeitet

07/ 2014 - 03/ 2015 gekellnert

Danke schonmal für eure Hilfe! VG

Antwort
von CarstenV, 44

Erst einmal ist es doch schön, dass Du neuen Mut und Freude am Leben gewonnen hast. Ich drücke dir feste die Daumen, dass sich deine neue Lebenseinstellung weiter festigt.

"Lücken" im Lebenslauf gibt es aus meiner Sicht gar nicht. Jeder sammelt auch in diesen Zeiten, die nicht unbedingt berufsbezogen wertvoll sind, Erfahrungen die einen aber privat bereichern und weiter bringen. Bei dir war es das Umgehen und Überwinden einer Krankheit.

Formulierungshinweise und Tipps findest Du zum Beispiel hier:

http://logistik.net/de/Bewerbungstipps/Luecken-im-Lebenslauf.html

Schreib doch einfach das sich deine Auszeit gesundheitlich begründet und du nun wieder voll einsatzbereit bist.

Viel Erfolg

Antwort
von MaryYosephiene, 68

sei ehrlich und schreib das hin was du da eben gemacht hast... schreib ruhig das mit der depri Phase und so.... es kommt besser, als wenn du lücken hast.

liebe grüße

Antwort
von Mimir99, 44

Sei ehrlich. Und wenn 2012 dein Zeugnis Klasse 10 war wirst du es vermutlich trotzdem brauchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten