Frage von adviser103, 55

Lücke im Tarifsystem ausnutzbar?

Guten Abend, ich habe eine zugegebene etwas weithergeholte Frage. Wenn man ein VRR-AboTicket mit verbundweiter Gültigkeit besitzt und nach Köln fahren möchte, dann ist die günstigste Alternative über Neuss/Dormagen zu fahren, weil ab dem Grenzbahnhof Dormagen-Chempark bereits der Kölner Tarif gilt. Angenommen man stempelt ein VRS-Ticket Preisstufe 3 ab und steigt in Neuss in den RE in Richtung Köln. Jetzt beginnt die Gültigkeit dieses Tickets erst ab Dormagen-Chempark, weil bis dahin ja das VRR-Ticket gilt und von hieran ist es auch bis Langenfeld gültig. Das Ticket gilt in eine Richtung 180 Minuten. Wenn man jetzt in Köln aussteigt und dort sich etwas die Zeit "vertrödelt" und mit dem RE1/RE5 in den VRR-Raum zurückfährt, dann ist es ja im VRS-Gebiet nichts anderes als eine unterbrochene Strecke in eine Richtung und keine Rundfahrt.

Jetzt die Frage: Gibt es einen Passus in den Tarifbestimmungen der dagegen spricht. Danke im voraus.

Antwort
von dan030, 27

Klingt erstmal ok. Du brauchst ja bei einer Kontrolle im Kölner Raum nur das dort gültige Ticket vorzuzeigen. Und darauf ist dann weder eine Rück- oder Rundfahrt erfolgt.

Antwort
von adviser103, 6

Das ist der Tarifaushang von Langenfeld. Nach Dormagen Chempark gilt PS3.

Antwort
von Rheinflip, 19

Du hast Stufe 3 und fährst von Dormagen über Köln nach Leverkusen, Langenfeld...dann hast du da ab Köln kein gültiges Ticket mehr. 

Check lieber aus, ie es mit tagesticket geht. Von Langenfeld nach  Köln gilt zb ein Tagesticket mit Start in Leverkusen Stufe 3. 


Kommentar von adviser103 ,

Doch - Das habe ich. Das VRR-Ticket gilt bis Dormagen Chempark und von dort bis Langenfeld gilt über Köln die Preisstufe 3. Das kannst du auch in der VRS Fahrplanauskunft nachschauen.

Kommentar von Rheinflip ,

Der Stempel zeigt genau wann und wo du einsteigst.  Leverkusen ist weit über Stufe 3. Du fährst schwarz.  

Kommentar von adviser103 ,

Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Anhand des Stempels ist wenn man ein VRS-Ticket im Übergang zu einem gültigen VRR-Ticket benutzt ohnehin nicht erkennbar von wo nach wo man fährt. Wenn man z.B. mit dem RE von Düsseldorf nach Köln fährt stempelt man das PS3-Ticket, welches ja erst ab Langenfeld gilt auch schon in Düsseldorf ab um nicht aussteigen zu müssen, sondern den durchgebundenen RE nehmen zu können oder angenommen man möchte von Neuss nach Bonn und besitzt ein gültiges VRR-Ticket. Dann ist auch hier wieder die Grenze Dormagen-Chempark, wovon nach Bonn die PS4 gilt, man das Ticket aber wieder in Neuss abstempelt. Verstehst du jetzt was ich meine?

Und von Dormagen-Chempark gilt nach Leverkusen wie von Köln auch die Preisstufe 2b.

Kommentar von Rheinflip ,

Man kann immer am Stempel  sehen, wo und wann jemand eingestiegen ist. Was glaubst  du denn, was die Ziffern und Zahlen bedeuten?  

Kommentar von adviser103 ,

Ich weiß was die Zahlen und Ziffern bedeuten. Ich kenne mich da übrigens sehr gut aus. Nochmal die Frage: Was machst du denn wenn du von Düsseldorf nach Köln fährst und dein VRR-Ticket bis Langenfeld gilt. Dann löst du ein VRS-Ticket PS3 und stempelst ab Düsseldorf. Jetzt ist bei einer Kontrolle in Köln aber der Stempel aus Düsseldorf drauf und das Ganze ist tariflich auch nicht mehr klar zuordbar. Wo ist da der Unterschied?

Kommentar von Rheinflip ,

Preistufe und Stempel passen da 100%. 

Kommentar von adviser103 ,

Wenn du in Düsseldorf abstempelst? Von Düsseldorf Mitte nach Köln gilt Preisstufe 5

Antwort
von Rheinflip, 7

Am Beispiel  Berlin. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten