Lücke im Lebenslauf, wie am Besten erklären?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz einfach - ehrlich sein, aber nicht zu freigiebig mit den Infos umgehen.

Du sagst schlicht und einfach, dass du das Abi aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht abschließen konntest, dass sie aber sicher sein können, dass diese Probleme abgeschlossen sind und du in deiner Arbeitsleistung dadurch in keinster Weise beeinträchtigt wirst.

Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor ich psychische Probleme als Grund angebe, würde ich eine andere Krankheit nennen und nicht weiter darauf eingehen.
Arbeitgeber reagieren oft sensibel auf Krankheiten die zu Arbeitsunfähigkeit führen können, also wäre es sinnvoll den Personaler von einer nicht wiederkehrenden Krankheit zu überzeugen.
Und solange du bei dabei bleibst, lügst du auch nicht.
Alles andere wäre beim Vorstellungsgespräch nur unvorteilhaft für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IvetKatherine
01.08.2016, 14:10

Könntest du ein Beispiel nennen? Ich habe nämlich ein Vorstellungsgespräch in einer Praxis, da darf ich nichts falsches sagen ...

0
Kommentar von unddannkamessah
01.08.2016, 16:23

Eine bekannte von mir war während der Schulzeit wegen einer schlimmen Lungenentzündung über ein halbes Jahr im Krankenhaus, ich weiß aber nicht genau was da noch alles eine Rolle gespielt hat.
Wenn du mit einem Arzt redest sieht das ganze natürlich schwieriger aus, da würde ich mich wirklich sehr gut informieren und keine komplexen Lügen ausdenken...
Es gibt aber genug Krankheiten die man sich im Urlaub einfangen kann, schau mal nach, ich kenne mich nicht so genau aus.

0

Ich hatte gesundheitliche Probleme. Und wenn sie nachfragen, kannst du ja sagen, dass du darauf nicht weiter eingehen möchtest, du aber jetzt wieder vollkommene ok bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde behaupten, du warst dir nicht sicher, ob das das richtige ist und nochmal die Chance nutzen um dich etwas umzuschauen, was es denn noch so gäbe, bevor du dich festlegst, da du dir sicher sein willst, dass der Job der richtige ist und du nicht einfach nach kurzer Zeit wieder abspringst, weil du anderes gefunden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Persönliche/Familier- Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hatte ich, dieses Problem.

Das kann man ohne grossen Aufwand schmücken indem man "Freelancer" reinschreibt. Du hattest was auf der Kante und wolltest noch etwas sehen bevor du dich festlegst.
Details interessieren keinen, denn auch wenn eine Frau Hausfrau und Mutter reinschreibt, fragt niemand danach.

Freelancer und gut ist, das füllt jede Lücke.

Mein Arbeitgeber fand's sogar toll und hatte Verständnis dafür.. aber die Wahrheit muss ja niemand wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung