Frage von Kunzinger, 23

LTE-Antenne Richtung Sendemast ausrichten, besserer Empfang?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dan030, 23

Wenn überhaupt, dann wohl eher im 90-Grad-Winkel zum Sendemast hin. Aber wir kennen die Empfangscharakteristik Deiner konkreten Antenne hier nicht, deswegen lässt sich aus der Ferne schlecht eine gute Empfehlung abgeben.

Kommentar von Kunzinger ,

sorry... meine Frage war etwas kurz formuliert. Nachdem ich die postete vergaß ich Details dazuzuschreiben.

Prinzipiell geht's da um meinen Kumpel, der steigert sich in die Sache mit besserer LTE Verbindungsgeschwindigkeit hinein, sodass er jetzt vor hat sich eben eine LTE Antenne zu kaufen (sowas wie im Bild oben).

Derzeit - riesen Vorteil - er hat einen 30er Tarif (also 30 MBIT down), kann aber bis zu 150 ziehen.

  1. Weiß er nicht genau mit welcher Frequenz. Da es bei Amazon angeblich nur Antennen mit 800 Mhz gibt braucht man hierzulande Antennen mit 1600 Mhz und 2600 Mhz.
  2. Er denkt, wenn er die Antenne zu dem LTE Mast ausrichtet, an dem laut Auskunft des Mobilfunkbetreibers derzeit "wenig Benutzung durch Andere" herrscht, dass er dann mehr Bandbreite bekommt.
  3. Er will die Antenne im Innenraum, ans Fester stellen.

Ich bin ziemlich skeptisch was das alles betrifft, bzw... steigert er sich da enorm hinein, und sucht jetzt zu Hause mit einem Kompass, wo Süden ist, damit er seine Antenne annähernd richtig ausrichten kann.

Kommentar von Kunzinger ,

Mobilfunkbetreiber hier in Österreich ist "Drei Austria"

Kommentar von dan030 ,

Ihr solltet euch ganz grundsätzlich mal über die Funktionsweise von LTE und verschiedene Transfergeschwindigkeiten in den unterschiedlichen Frequenzbändern informieren.

Grob gesagt gilt: 800-MHz-Band = höhere Reichweite, aber niedrigere Maximaltransferleistung. Im GHz-Bereich gibt es mehr Speed, aber die Reichweite geht bis auf unter 2 km runter.

Du kannst Dich zumindest als Endkunde auch nicht so ganz problemlos mit einem bestimmten Mast in der Umgebung gezielt(!) verbinden. Die meisten Gerätschaften sind so ausgelegt, dass sie die verfügbaren Masten des Providers selbst lokalisieren, die Signalstärke messen, und dann automatisch entscheiden, über welchen Masten sie sich verbinden.

Equipment, wie in dem Bild, was Du nachgeschoben hast, kannst Du als Endkunde sowieso nur eingeschränkt verwenden. Ob Dein Mobilfunk-Provider überhaupt den Anschluss von Repeatern (und sowas dürfte das sein) für normale Endbenutzeranschlüsse unterstützt, bezweifle ich. Wenn man einen Repeater "einfach so" einsetzt (d. h. unabgestimmt mit dem Provider), dann funktioniert das normalerweise nur für Sprachtelefonie und 2G-Dienste. D. h. man kann solche Dinger z. B. einsetzen, um eine Tiefgarage, die im Funkloch ist, so weit mit Netz ausstatten, dass man darin telefonieren kann und EDGE (sprich "Ätsch") hat. Mehr nicht.

Ansonsten könntet ihr erstmal schauen, ob Dein Kollege da überhaupt weiß, mit welchem Masten er dort verbunden ist, oder ob er z. Zt. einem Phantom hinterherläuft. Nicht dass er krampfhaft versucht, seine Antenne zu einem Masten in Sichtweite hin auszurichten. Aber tatsächlich steht sein zuständiger Mast ganz woanders, und der Mast in Sichtweite ist in Wirklichkeit für ein anderes Netz da... Installiert mal sowas wie "Network Signal Pro", damit kann man Masten lokalisieren und ihre Parameter abfragen und in einer DB sammeln.


Kommentar von Kunzinger ,

Danke für deine sehr ausführliche Antwort! Ja, das mit dem Aussuchen und Ausrichten des Mastes kann ich mir auch nicht ganz vorstellen unter LTE...  - aber sofern er sich eine Antenne zulegt, was ich ihm nicht ausreden kann, wird er doch krampfhaft versuchen ein besseres Signal zu bekommen.... aber er ist auch in seinem Raum auf und ab gegangen, um den besten Platz für seinen LTE-Router zu finden  - wie gesagt, er steigert sich extrem rein... - ich bin halt stolz auf mein 100er Glasfaser ;)

Danke nochmal

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Router, 21

abgesehen davon, das keiner weiß welche Antenne(n) du verwendest (Charakteristik), warum probierst es nicht einfach aus ?

Kommentar von Kunzinger ,

sorry... meine Frage war etwas kurz formuliert. Nachdem ich die postete vergaß ich Details dazuzuschreiben.

kannst du kurz meine Beschreibung beim anderen "Antworter" lesen - da habe ich das Problem ein wenig ausgeführt, danke nochmal....

Kommentar von netzy ,

hier mal deine Ansprechpartner
http://www.lteforum.at/

.... allerdings solltest du um ernsthafte Antworten zu bekommen Aussagen wie "sowas" (Antenne) und dergleichen unterlassen ;)

Antwort
von Kunzinger, 14

Antenne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten