Longlife-Öl verwenden, ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um Gottes Willen nicht zu ATU (Amateure treiben Unfug) .

Zu der Sache mit dem Longlife Öl, mein Audi bekommt das eigentlich auch. Dann soll man wohl 20.000 Kilometer fahren können , ich jedoch mache jährlich oder alle 10.000 km einen Ölwechsel und fahre daher normales synthetisches Öl.
Auf Nachfrage bei Audi bekam ich auch als Antwort: ja ist machbar , müssen sie halt öfter das Öl wechseln .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnyBody345
07.06.2016, 12:02

Nachtrag : bei deinem Turbomotor würde ich schon mal gar kein 10W40 fahren, mindestens ein 5W40. Aber fragen kostet bei BMW auch nichts.

1
Kommentar von Franz577
07.06.2016, 12:45

Also ein großer Freund von ATU bin ich zwar auch nicht, aber wo soll man sonst hin, wenn man kurzfristig einen Termin braucht und nicht gleich ein kleines Vermögen ausgeben will? Ist Pitstop besser?

In freien, kleineren Werkstätten ist das mit schnellen Terminen schwierig, weil die Kapazitäten nicht da sind.

Bei BMW bekommt man schnell auch keinen Termin und zahlt dazu noch saftige Preise (Ölwechsel unter 100 Euro wird da wohl nicht drin sein).

Bleiben ja nur noch ATU, Pitstop & Co.

Größere Sachen würde ich da auch nicht machen lassen, aber einen Ölwechsel werden sie schon noch hinbekommen. Ich würde natürlich auf Ablassen bestehen, nicht auf Absaugen.

Und ich finde, jährlich muß ein Ölwechsel nicht unbedingt sein, außer man fährt sehr viel. Aber so alle 15 bis 20000 km oder etwa alle zwei Jahre sollte genügen. Und mit einem Longlife-Öl auf jeden Fall.

0

Können beide problemlos verwendet werden?

Kommt auf die Freigaben an (siehe Handbuch), wobei ich davon ausgehe, dass zumindest das Edge alle relevanten Freigaben erfüllt.

Das 0W-40 ist ein sehr gutes Öl, dass 10W-40 eher so lala. Gerade für so einen Hochleistungsmotor würde ich zum besseren synthetischen Öl greifen. 

Die 8 Euro pro l sind zwar kein Schnäppchen, aber auch kein Wucher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
07.06.2016, 12:51

Ja, das Edge erfüllt die Freigaben auf jeden Fall.

Aber wenn es das günstigere Öl auch tut, dann brauch ich ja nicht unbedingt das teure Edge. Klar, das ist schon ein kräftiger Motor mit Turbo, aber ich fahre damit ja keine Rennen und hole auch nicht ständig das Letzte heraus. Insofern kann ich mir nicht vorstellen, daß er von dem 10W-40 "kaputt" geht.

Wäre das der Fall, würde ich ganz sicher hier nicht sparen und um die paar Euro mehr geht es auch nicht.

Ich sehe nur nicht ein, für irgendwas mehr zu bezahlen, wenn es nicht nötig ist.

0

Ob beide Öle verwendet werden können bzw. dürfen, kann ich nicht beantworten, aber diese dauernden Ölwechsel nach 10-15 tkm sind bei den heute verwendeten Ölen völliger Unfug und nur für die Werkstätten und Hersteller sinnvoll.

Du kannst locker bis zum nächstmöglichen Termin in der "gute, freien Werkstatt" mit dem alten Öl weiterfahren.

BTW - Longlife-Öle sind solche, mit denen man 100.000 km oder mehr fahren können soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
07.06.2016, 12:59

Also jährlich wechsle ich auch nicht, aber der letzte Wechsel war im Juli 2014 bzw. vor 15000 km (ist ein Saisonfahrzeug).

Somit wäre es jetzt schon fällig und heute morgen bekam ich auch die Warnmeldung "Ölstand niedrig".

Laut Handbuch soll man nach dieser Meldung nur noch maximal 200km fahren oder etwas Öl nachfüllen.

Da ich aber sowieso den Wechsel machen muß, wäre Nachfüllen unsinnig, weshalb ich nun eben schnell einen Termin machen möchte.

0

Also wenn ich das richtig im Kopf habe fährt mein Bruder den Motor auch mit 0W-40.

Schau am besten ins Handbuch. Da steht drin welches Öl gefahren werden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
07.06.2016, 12:39

Im Handbuch stehen keine Viskositäten, sondern nur:

bevorzugt: BMW Longlife-01, 01 FE oder 04

alternativ: BMW Longlife-98 oder ACEA A3

0

wenn es nur ein Sommerfahrzeug ist, ist 0W40 absolut überflüssig. Wenn es noch nie voll synthetisches Öl hatte, sogar schädlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
07.06.2016, 16:01

Ja, es ist nur ein Sommerfahrzeug, aber Synthetik-Öl hatte es bisher jedenfalls definitiv (da letzter Wechsel bei BMW).

Ich halte es zwar auch nicht für schädlich, mit 10W-40 zu fahren, aber BMW erteilt dafür nunmal leider keine Freigabe.

Bin da immer ein wenig im Zwiespalt.

Einerseits will ich auch nicht unnötig zuviel bezahlen und andererseits würde ich mir in den Arsch beißen, wenn ich wegen dieser Ersparnis dann Probleme bekommen würde.

0