Longierpeitsche - Gummischlag oder dünner Gummischlag?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube, dass bei den Dingern jeder so seine ganz eigenen Vorlieben hat. 

Ich persönlich brauche zum Beispiel keine, die zusammenstreckbar oder klappbar ist, weil ich sie im Ganzen in unsere Sattelkammer stellen kann. Hätte ich aber nur einen Sattelspind mit begrenzter Höhe, dann müsste das Ding klappbar oder zusammenstreckbar sein, damit ich es reinbekomme. Generell gilt meiner Meinung nach, dass eine Durchgehende länger hält, weil die Klapp- oder Steckverbindungen mit der Zeit leiden.

Dann ist es mir ziemlich wurscht aus welchem Material das Ding ist - solange es gut in der Hand liegt, bezahlbar ist und nicht so schwer und schön knallt;-) (Ich berühre die Pferde beim Longieren nicht wie mit einer Kutschpeitsche, sondern ermuntere sie gegebenenfalls mit dem Schnalzen der Longierpeitsche - mehr nicht). Meistens liegt das Ding bei mir so oder so nur neben mir in Sand, weil sich unsere Pferde sehr gut auch ohne Peitsche longieren lassen und Übergange und Gangartwechsel auf Kommando machen.

Als Nicht-unbedingt-Longierpeitschen-Kundiger würde ich Dir empfehlen, Dich im Breitsportgeschäft beraten zu lassen und herauszufinden, ob das Ding in einem sein sollte für den zu Beschenkenden oder klappbar/ zusammenstechbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sallyvita
03.08.2016, 09:24

Reitsportgeschäft - blöde Autokorrektur:-(

2

ich habe 2,

eine kurze mit langem Schlag, Ende aus gewebter Baumwolle

eine zusammensteckbare aus Fiberglas mit ehemals dünnem Lederschlag, der dann irgendwann durch war; jetzt mache ich gerne Baumwoll-Kunststoff-Mischgewebe dran mit 2 Knoten drin(, obwohl mir der Lederschlag seeehr gefallen hatte)

ich nutze aber eigentlich nur noch die kurze.....  meine Rösser sind keine Remonten mehr und reagieren eh gut auf Körpersprache und Komando

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der schlag ist relativ egal, wichtig ist die peitsche an sich. liegt sie gut in der hand? ist sie schön leicht? ich kann die aus fiberglasgemisch empfehlen. perfekt ausbalanciert. persönlich habe ich daran einen nylonschlag. gummischlag hatte ich auch schon, da war ich nicht so begeistert von.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es immer viel wichtiger, dass die Longierpeitsche gut in der Hand liegt und gut ausbalanciert ist, nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht.

Habe eine relativ einfache von Krämer. Die hat einen Nylonschlag. Bin zufrieden damit. Aber ich benutze sie sowieso nicht allzu oft... da brauche ich keine extrem teure oder besondere. Die tuts da leicht.

Mit Gummischlag hatte ich noch keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine sehr subjektive Entscheidung, was einem taugt. Die Balance, der Griff und sehr vieles mehr spielt mit rein. Wir arbeiten mit der Touchiergerte an der Longe, um näher am Pferd einwirken zu können, doch kann keiner von uns die Gerte des anderen leiden. Entsprechend wäre ich mit solchen Geschenken vorsichtig. Es hilft nichts, das "beste der Welt" zu kaufen, wenn der Beschenkte es einfach nicht wirklich top findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung