Frage von GMX2000, 46

Longboardzusammenstellung?

Mittlerweile bestelle ich mir schon mein 3 Board und wollte mal neue Sachen austesten. Wäre nett ob ihr mir sagen könnt ob dass mit den Achsen hinhaut und wie das Board allgemein ist.
Deck: Landyachtz Switchblade 40 2015 Versionsnummer
Trucks: BearGrizzly852 V5.01 181mm 52grad
Wheels: Sharkwheels Mako 70mm
Kugellager: Bones Bearings super Reds

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Board, Longboarding, Skate, ..., 30

naja, wenn du downhillen willst, dann würde ich dir stark raten das setup nochmal anzupassen... auf sharkwheels würde ich definitiv verzichten, und auf etwas größere longboard rollen setzen... wenn du was mittelgroßes mit etwas mehr grip willst ( gut zum cruisen aber sich im notfall aber auch sliden lässt) dann würde ich Orangatang Durian in 80A/Orange empfehlen.

und als achsen würde ich zum downhillen definitiv welche mit einem niedrigerem winkel nehmen. die Grizzly840 sollten es da tun.

der rest passt zum downhillen ganz gut.

Expertenantwort
von BlackDownhill, Community-Experte für longboard, 17

Hier helfe ich mit der richtigen wahl des Downhill Longboards.

Einteilung:

1. Decks

2. Achsen

3. Rollen

4. Kugellager

1. Decks:

Es gibt viele verschiedene Deck arten. Ich zähle einfach mal ein paar Decks mit ihren Stärken auf.

Landyachtz Evo;

Drop Down Deck, sehr stabiel, realtiv tief, gut für hohe Geschwindigkeiten. Relativ hoher Concwave,  sicherer, stabieler stand gibt.

Rayne Demonseed;

Double Drop Deck, sehr stabiel, sehr tief, gut für hohe Geschwindigkeiten. Mittlerer Concwave, stabiler stand.

Sector9 Javelin DHD:

Pintail, Grippig, gut für Geschwindigkeit. Mittlerer Concwave, sicherer Stand.

Rayne Piranha:

Drop Through, Stabiel, gut für Geschwindigkeit. Relativ hoher Concwave, sicherer, stabieler stand.

Landyachtz Canyon Arrow:

Top Mouth, Grippig, gut für Geschwindigkeit. Mittlerer Concwave, sicherer stand.

Rayne Fortune:

Top Mouth, Grippig, sehr gut für hohe Geschwindigkeit. Sehr hoher Concwave, sicherer, stabieler, fester stand.

Das sind so die Decks, mit denen ich die besten Erfahrungen habe.

2. Achsen:

Bear Grizzly 840:

Stabiele Achse fürs Downhill.

Gut, Günstig, Vertrauenswürdig.

Ronin Cast 42,5:

Stabiele, Flache, Lenkfreudige Downhill Achse.

Fast wie eine Prezisionsachse.

Caliber 44:

Stabile und Lenkbare Achse für Downhill fahrten.

Günstig, Sicher, Empfehlenswert.

Die Achsen haben einen Niedrigen winkel und sind recht stabiel für schnelle Downhill fahrten.

3. Rollen:

Orangatang Kegel:

Große, Grippige Rolle mit Kern.

Schnell, Grippig, Super.

Cult Rapture:

Sehr Breit, relativ Groß, schnell.

Grippig, schnell, klasse.

Abec 11 Flywheels:

Groß, schnell mit Kern.

Empfehlenswert.

Rad Advantage:

Groß, Grippig, schnell mit Kern.

Sehr Gut.

Die Rollen sind alle sehr Groß und realtiv Breit sowie sehr weich und Grippig.

4. Kugellager:

Ich könnte jetzt milionen Lager aufzählen. Wenn man Keramiclager über 50 Euro von einer Großen Marke kauft kann man nichts falsch machen. Gute Marken: Rush, Bear, Bones, Panther...

Alle aufgezählten Teile passen Perfekt zusammen. Aber um herauszufindes was perfekt zu einem passt braucht man erfarung.

Am besten Erzählst du ein bisschen was über dich damit wir ein gutes Board für den einstieg finden mit dem du nötige Erfahrungen machen kannst.

Die Teile sind hauptsächlich für Fortgeschrittene die schon länger fahren und ein neues Downhill Board suchen.

Ein Board für den Downhill einstieg stelle ich dir auf nachfrage auch gerne zusammen.  

Antwort
von Layup23, 29

Ja das Switchblade ist geil. Die Frage ist, brauchst du das? Zum Cruisen ists falsch und das Concave ist auch nichts für jedermann. Seine Stärken spielt es unter Profis aus, beim schnellen Freeriden/Sliden.

Wenn du das kannst, nimm es. Das Setup passt so.

Sharkwheels sind Geldmacherei.

Kommentar von GMX2000 ,

Danke für deine Antwort ich wollte mit dem Board eigentlich downhill fahren und hab gehört es soll dafür ganz gut sein.

Antwort
von Salocin17, 7

Das setup ist ganz gut bis auf die rollen ;)
Kannst du schon sliden wenn aj würde ich dir die remember savanna slamma empfehlen eher grippy lässt sich aber noch schön sliden
Die achsen passen bis 60kmh ab da solltest du eine stabilere nehmen
Du kannst die bear flippen dann hat sie einen lenkwinken von ca. 48, 49 an sonsten keilen oder gleich stabilere achse nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community