Longboardauswahl Freeride / (Downhill)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Layup23 war schneller, mist... ich geb trotzdem mal meinen senf dazu:

Das Landy Switchblade ist eine ordentliche freeride maschine, super zum sliden, und ist auch im downhill bereich durchaus keine schlechte wahl, ich würde allerdings auch zu einer der größeren varianten raten.

was klassische skate-tricks angeht ist das switchblade definitiv das falsche, in dem falle müsstest du auf ein kleineres ontop montiertes board zurück greifen wo layup23 auch schon einige gute vorschläge gemacht hat (sollten die nicht reichen kann ich dir ggf. auch alternativen vorschagen)

wenn es dir aber eher um freeriding geht, dann bist du mit dem switchblade meiner ansicht nach besser beraten.

ansonsten bliebe halt noch die frage welche achsen die richtigen sind... wenn du wirklich schnell fahren willst sollte man eher achsen mit niedrigerem lenkwinkel nehmen (45° oder weniger) das hat halt den nachteil dass die nicht so gut sliden wie lenkfreudigere achsen.

ich hätte dir wohl zu Bear Grizzly 852 geraten, allerdings solltest du da zum freeriden unbedingt einen hangerflip vornehmen... dann kommt eine ganz gute allround achse zu stande die immernoch ganz akzeptabel slidet, es aber durchaus auch schneller mag.

was die rollen angeht hängt es halt sehr davon ab wie viel grip du willst/brauchst und was für geschwindigkeiten du dir vorstellst.

ich hätte ansonsten einfach mal zu 75mm 83A rollen geraten (bspw die lila Orangatang Durian), die sind etwas größer (schneller) als die meisten cruising rollen, aber immernoch klein genug das man sie auch in der stadt o.ä. fahren kann... die härte ist in dem fall absolutes mittelfeld, slidet okay, crused sich okay, macht es auch noch recht schnell mit (nur wenn du jetzt sagen würdest das du bock auf echt hohes tempo 50km/h+ hättest wären 83A zu hart und man sollte sich eher im 78-80A bereich umsehen)

joa, keine ahnung.. wenn noch irgendwie fragen offen sind kannst du jedenfalls gern noch was schreiben, ich versuch dir dann sogut ich kann zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwabi98
08.03.2016, 10:21

Hey sk8terguy, 

Danke für die ausführliche Antwort ☺

Ich hab die Formulierung etwas unglücklich gewählt 😊

Im Grunde suche ich ein Longboard zum Freeriden mit dem ich gute, schöne Slides ziehen kann und auch steilere Berge mit Spaß und, vor allem, ohne abzusteigen bewältigen kann.

Die Standartskatetricks wie Ollie, Nollie und Co. gehören gar nicht zu meinem Anspruch.

Ich gehöre mehr so zur Adrenalinjunkie-Partei, die gerne schnell fährt als zur Tricks-in-der-Stadt-cool-ausseh-Partei 😂 (wenn ich das einfach mal so grob einteilen darf 😆), also liegt mein Schwerpunkt eher auf lässigen Slides bei erhöhter (nicht maximaler) Geschwindigkeit. Daher habe ich bei der Boardsuche auch eher in Richtung Downhill gesucht, da ich nicht vorhabe, die total heftigen Skatetricks auszupacken sondern einfach Bock auf Sliden und Geschwindigkeit habe.

Wenn ich jetzt eines der Switchblades wählen würde, müsste ich mich immernoch zwischen 38 und 40 entscheiden. Hier würde ich mich über eine weitere Meinung freuen.

Oder natürlich ihr habt noch ganz andere Ideen die ihr für dieses Einsatzgebiet einbringen wollt, ich bin komplett offen für neues ☺

Vielen Dank für euren Rat 😉

0
Kommentar von Schwabi98
08.03.2016, 15:30

Alles klar! Ich denke nicht, dass ich einen niedrigeren Lenkwinkel brauche, wie gesagt sind bei mir 75% Freeride und 25% Downhill geplant. Aber nochmal zur Länge des Boards: Wie stark muss ich mir die "Einschränkung" im Bezug aufs Sliden mit dem 40er vorstellen, wenn man es mit dem 38er vergleicht? Ist es nicht in gewisser Weise vll. sogar sinnvoll bei meiner eher slidebetonten Fahrweise eher zum 38er zu greifen?

0

Hi! Eine ordentlich gestellte Frage im Longboard-Sektor ist schon eine Rarität, vielen Dank!

Also das Switchblade ist schon ein brutales Teil und zum Sliden sicher nicht verkehrt. Allerdings wird das mit Tricks garnichts, was den Spaß doch schon eingrenzt. Wenn du es doch willst, auf keinen Fall unter 38", vorallem bei deiner Größe. Ein Kumpel hat sich mal ein Switchblade 36" gekauft, nach ein paar Monaten wars wieder weg, war ihm selbst bei seiner Größe von damals etwa 1,83m zu klein von der Standfläche.

Ich würde dir lieber zu einem Topmount Doublekick raten, dabei eine Größe von 36"-39". Hier ein paar Vorschläge:

  • Landyachtz Tomahawk
  • Loaded Tesseract
  • Icone Evil Twin
  • Ninetysixty Doublekick
  • Olson & Hekmati FD100
  • Hackbrett Himmelreich
  • Bastl Boards Forró

Achsen könntest du ja die vom Ninetysixty nehmen. Wenn du willst, natürlich auch neue kaufen, aber die Ninetysixty Achsen sind echt gut :-) Rollen brauchst du auf jeden Fall neue.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?