Frage von Pukas, 48

Longboard zum Cruisen für Downhill "umbauen"?

Guten Tag, undzwar suche ich Rat ob man mein Mindless Longboard Cayuga verhältnismäßig einfach downhilltauglich machen kann.. ich möchte kein neues board kaufen, lieber härtere rollen und/oder neue Achsen.. ich möchte lediglich ein bisschen das sliden ausprobieren(!), also nicht allzu schnell (max. ~40km/h).

Schonmal vielen Dank im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Skateboard, longboard, skaten, 34

wenn du ein bisschen sliden ausprobieren willst, und das bei ~40km/h dann ist das definitiv kein downhill.

wenn überhaupt ist das freeriding.

downhill ist es dann wenn es NUR, und zwar wirklich ausschliesslich nur, um hohe endgeschwindigkeiten geht, nicht um slides, beim Downhill slidet man eigentlich nur wenn man wirklich muss, weil es eben bremst. da gibt es auch kein "nicht allzu schnell" sondern nur "noch schneller", das ist ja auch sinn und zweck der sache beim down hill. wer zuerst/am schnellsten wieder unten ist.

ich versteh echt nicht warum das keiner begreift, und der großteil der leute da keinen unterschied macht.

Nochmal zum mitschreiben: Downhill ≠ Freeride.

und wenn du Freeriden bzw. vorallem etwas sliden willst dann reicht es völlig etwas härtere rollen zu nehmen... zum einstieg machen m.m.n. 85A oder mehr sinn, weil die recht gut sliden, ~83A würde aber auch reichen.. sehr wichtig wären abgerundete lips. als durchmesser schlage ich 70-75mm vor, größer macht in dem fall eigentlich keinen sinn.

wenn ich eine empfehlung in den raum werfen soll wären das in dem fall gelbe Orangatang Stimulus in 86A, die sliden super, sind nicht zu groß, und trotz der doch recht harten PU mischung noch recht vielseitig.

bessere achsen könntest du dir zwar auch gönnen, falsch ist das nie, aber wenn du eh nicht wirklich schnell fahren willst ist es nicht zwangsläufig nötig, und die trucks von deinem complete sollten vorerst ausreichen.

das deck ist mit den 9 ahorn lagen zum freeriden voll okay.

Kommentar von Pukas ,

bitte verzeih mir dass mir die genaue definition des downhills nicht bewusst war.. ich werde es mir für die zukunft merken und nochmals vielen dank! :)

Kommentar von sk8terguy ,

schon okay, bist ja auch nicht der einzige der sich da täuscht... halb so wild für dich, umso nerviger für leute wie mich die es dann 2-5 mal am tag richtig erklären müssen... aber egal, man kann nicht alles wissen.

wenn du dir trzd. neue achsen holen willst schlag ich mal bear grizzly 852 vor, da kann man gut n hangerflip machen und hat am ende eine schöne allrounder achse die sich sowohl cruisen lässt als auch höheres tempo gut mitmacht... und die qualität ist auch nochmal höher als bei den achsen die du momentan fährst... zumindest wenn du das setup fährst von dem ich glaube das du es fährst.

Antwort
von Techneed, 27

Wenn du sliden willst dann ist es kein Downhill. Dafür brauchst du wie schon gesagt wurde eigentlich nur neue Rollen. Ich Slide auch mit nem Boobam von Ninetysixty. Allerdings mit den "Retro Freeride 86 a" Rollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community