Frage von zeitkoenig93, 61

Longboard gesucht - hauptsächlich zum rumfahren?

Moin moin!

Ich möchte mir n Longboard zulegen, bin aber n totaler Anfaenger. Der Hauptzweck des Boardes soll hauptsaechlich das rumfahren sein, wie bsp. zur Arbeit - sind 4km, dafuer will ich das Auto nicht anschmeißen.

Habe mir zwar die Longboardtypen angesehen, fand ich jetzt aber nicht allzu aussagend. Bin fuer hilfreiche Tips dankbar, cheers!

Antwort
von Grepolis66, 37

Was willst du denn ausgeben?
Ist es viel in der Stadt oder eher auf offener Fläche bzw "gerade Straßen"?
Für die Stadt empfehle ich weiche lenkungen damit du gut um die Kurven kommst...
Fährst du viel geradeaus bzw schnell bergab oder so würde ich eher eine starrere Achse nehmen....

Schau doch mal im Internet ob du in deiner nähe einen skate shop oder sowas hast und lass dich da mal beraten...

Lg grepolis

Kommentar von zeitkoenig93 ,

Moin. Der Preis ist erstmal egal. Wie gesagt, ich möchte (erstmal) nur gut von A nach B kommen, oder mal gemuetlich zur Tankstelle oder dergleichen. Also n Gemisch aus beidem. :)

Kommentar von Grepolis66 ,

Also ich könnte dir dashiee empfehlen: http://www.juckerhawaii.com/JUCKER-HAWAII-longboard-komplett-NEW-HOKU-Flex-1 Ist mein aktuelles board und bin seit ca 1 1/2 Jahren voll zufrieden ohne irgendwelche Probleme zu haben.... Recht günstiges board, sehr weiche Achse und hat eine hammer geile kurvenlage! Lg grepolis

Kommentar von zeitkoenig93 ,

Alles klar, new hoku wurde jetzt zwei mal vorgeschlagen - dann wirds wohl das! dank dir!

Kommentar von Grepolis66 ,

gerne gerne viel Spaß beim fahren ;-)

Antwort
von Layup23, 7

Hi! Ich schließe mich einfach mal an.

Das New Hoku kannst du nehmen, ich habe es selber und bin eigentlich ganz zufrieden. Als erstes Board zum Finden seiner Präferenzen ists wirklich gut. Jucker Hawaii generell mag ich. 

Für deinen Einsatzzweck - von A nach B - würde ich mal das Jucker Hawaii Pono in Betrachtung ziehen, ich fands cool als ich es mir mal in einem Skateshop angeschaut habe.

Aber egal welches, bei Jucker Hawaii würde ich auf jeden Fall noch einen Satz Lenkgummis dazukaufen. Die vorhandenen tun auch ihren Job, aber wenn es besser geht, wieso sollte man nicht? :-) Ich benutze Orangatang Nipples, die passen gut (nicht alle Gummis passen in jede Achse!), müsstest dann nur die richtige Härte für dein Gewicht nehmen.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard & skaten, 41

joa... also cruisen auf mittellangen strecken. sollte kein problem sein da was zu finden.

im grunde kann man dich da auf die ganz klassischen einsteigerboard verweisen, also:

  • Jucker Hawaii New Hoku
  • Ninetysixty Boobam
  • Ninetysixty Flexkick

die sind alle auf möglichst bequemes fahren auf mittellangen bis hin zu etwas längeren strecken ausgelegt, alle relativ günstig aber qualitativ hochwertig, un ziemlich einsteigerfreundlich.

eigentlich wäre man blöd was anderes zu nehmen.

Antwort
von Icecrystal666, 32

An der Stelle vor allem mein Tipp:

Longboard auf der Straße ist laut StVO nicht erlaubt. Auch wenn man das auf diversen YouTube Videos anders sieht. Es ist kein anerkanntes Straßenverkehrsmittel und gehört daher auf den Gehweg.

Kommentar von istayanonym ,

macht eh jeder und auf dem Gehweg auch verboten

Kommentar von zeitkoenig93 ,

Danke fuer den Tipp! Allerdings besteht mein Arbeitsweg aus langer, geraden, fast unbefahreren Straße, da ist es wahrscheinlich nicht allzu tragisch. :P

Kommentar von Icecrystal666 ,

Ich hab es nur vorher mal erwähnt, was du damit machst ist jedem das Seine ;) gibt aber immer Leute die einen anpissen können, wenn sie jeden Tag an dir vorbei kommen. Das weiß man nie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten