Frage von BillHatayu, 39

Longboard-Deck mit sehr tiefem Drop gesucht, für 90mm Rollen, wer weiß weiter?

Hallo, ich möchte mir 90mm Rollen (von Bigfoot) zum Longboarden kaufen.

Weil diese größer sind, brauche ich ein Brett, das sehr niedrig ist, also mit einem sehr tiefem Drop Down, evtl sogar Drop Down und Drop Through, hauptsache möglichst tief.

Es wäre gut, wenn dieses nicht sehr viel kostet, Marke egal. Ich möchte damit hauptsächlich Long Distance Pushing und Cruisen.

Das wäre ein Deck, was in Frage kommen könnte:

http://www.skateshop24.de/Longboards/Longboard-Decks/Blank-Longboard-Decks/Blank...

Gibt es eins mit noch tieferem Drop?

Antwort
von Alex9Q1, 31

Zu dem Deck würde ich dir jetzt nicht wirklich raten. Neben dem Fakt, dass einfach kein Hersteller angegeben ist, hat man dazu auch kaum Infos.
Da kann man gar nicht wirklich sagen, ob das jetzt gut sein soll, aber ich tippe eher auf nicht so gute Qualität.

Alternativ würde ich dir das Pantheon Trip (ich glaube 99€ bei Sickboards.de) empfehlen, und statt den Bigfoots die Seismic Speedvents, die werden für LDPushing am meisten gehyped.

Ich denke es kommt hier weniger darauf an, wie tief der Drop ist, sondern um die Cutouts groß genug sind

Kommentar von BillHatayu ,

Das Pantheon Trip schaut schon sehr nice aus, wenn auch etwas teuer mit 109,-. Das für 99,- ist momentan nicht verfügbar.

Das möglichst tiefe Drop möchte ich, damit ich beim pushen nicht so tief runter muss. im Vergleich zu 72mm Rollen machen ja 90mm Rollen das Deck noch mal 1cm höher, was man beim pushen schon spürt. Wegen Wheelbite muss natürlich das Cutout passen.

Hm, danke schon mal! Schade, dass alles immer so teuer ist...

Kommentar von Alex9Q1 ,

Das ist leider ein etwas teurer Sport :/ Aber das Pantheon Trip mit ein paar TKP (normale Skateboard Achsen bspw Independent Achsen) und den Speedvents ist echt super zum LDPushen

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard, 29

heyho.

also, blank decks sind immer kritisch, man hat kaum angaben dazu, weiß nicht woher es kommt und was es taugt... deswegen kann man dir kaum sagen ob es sich lohnen würde oder nicht, und ich würde allein deswegen schon davon abraten.

außerdem würde ich dir auch davon abraten einfach etwas extrem günstiges zu nehmen... qualität ist bei longboards einfach wichtig, da sollte man nicht an allen ecken und enden sparen, da geht einem meist nur haltbarkeit flöten und es wird am ende genauso teuer, oder sogar noch teurer.

um dir ein board zu empfehlen; das Landyachtz switchblade, das ist durch seinen doubledrop wirklich sehr niedrig, und es ist immernoch einigermaßen bezahlbar.

Kommentar von BillHatayu ,

Okay, dann ist vielleicht NoName doch nicht das richtige. Das Switchblade Deck schaut richtig cool aus, allerdings ist es nur Drop Through und nicht Drop Down, oder täuscht das in der Seitenansicht?

Das habe ich auch noch gefunden:
http://www.hungryhills.de/longboard/decks/2459/moose-dropdown-blank-downhill-bla...

Kommentar von sk8terguy ,

das switchblade ist wie bereits gesagt ein doubledrop, heisst das dropthrough mit einem drop kombiniert wurde, was es wie bereits erwähnt extrem niedrig macht.

zu dem moose... sind natürlich wieder kaum angaben dabei. selbst gefahren bin ich moose decks bisher noch nicht, allerdings hab ich bisher noch nichts schlechtes darüber gehört... was aber nicht unbedingt etwas bedeuten muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten