Frage von UsernameDuh, 64

Longboard - Welche Flex Stufe?

Hallo!

Ich möchte mir gerne ein Longboard kaufen, jedoch bin ich blutiger Anfänger.

Mir geht es hauptsächlich darum, dass ich gut von A nach B komme, oder auch mal ein wenig größere Touren fahre. Ich habe auch zwei gefunden, die mich schon mal optisch ansprechen:

Das Rune Caladbolg #1 (Flex: Medium lt. Concretewave)

und

das Rune Heimdall (Flex: Hart lt. Concretewave)

Aber ich bin mir bezüglich der Flex Stufe unsicher. Greift man mit 90 kg noch zu einen medium Board, oder doch eher zu einem Board mit der Stufe hart?

Vielen Dank im voraus! ^^

Antwort
von Alex9Q1, 64

Generell gilt:
Flex 1 (Hart) bis max. 120kg
Flex 2 (Medium) bis max. 75-80kg
Flex 3 (Flexy) bis max. 65kg

Obwohl das auch leicht zwischen den Marken variieren kann.

Also laut dem wäre Stiff/Hart wohl angebracht. Sollte nur beim Cruisen aber auch nicht die größte Rolle spielen, mehr Präferenz. Optimal wäre es natürlich, wenn du die mal im Skateshop oder bei Freunden testen könntest, falls das möglich ist.

Kommentar von UsernameDuh ,

Okay, dass hilft schon mal weiter! 

Leider ist der nächste Skateshop ein wenig weiter weg, und mein Kumpel (welcher auch weiter weg wohnt) hat ein Board einer anderen Marke.
Wenn ich aber mal zu einem Shop kommen sollte, werde ich die Boards (falls vorhanden) testen.
Danke! :)

Kommentar von Layup23 ,

"Generell gilt:
Flex 1 (Hart) bis max. 120kg
Flex 2 (Medium) bis max. 75-80kg
Flex 3 (Flexy) bis max. 65kg"

Nein. Das gilt nicht generell.

Kommentar von GtaLive ,

Stimmt.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard, 37

mit 90kg würde ich definitiv das stiffe deck wählen, mit einem medium wird das schon ganzschön wackelig, solltest du doch irgendwie mal dazu kommen schneller fahren zu wollen/müssen.

ansonsten nimmt die harte flex auch nur etwas vom komfort raus, schränkt dich aber beim cruisen eigentlich nicht ein.

und als shop würde ich eher zu titus oder sk8dlx raten, concretewave hat sich im letzten jahr sehr unbeliebt gemacht, und das zurecht.

Kommentar von UsernameDuh ,

Okay, vielen Dank! Jedoch finde ich auf beiden Seiten unterschiedliche Angaben zur Flex Stufe... Laut Titus sind beide Boards Medium/Flexy und laut sk8dlx sind beide Stiff. Ist eine von beiden Seiten vertrauenswürdiger, oder ist bei sowas die beste Lösung sich an den jeweiligen Kundenservice zu wenden?

Kommentar von sk8terguy ,

das Caladbolg #1 ist aufjedenfall medium, beim heimdall bin ich mir nicht hundert Prozent sicher, glaube aber auch zu wissen dass es stiff ist

ansonsten wäre kundenservice natürlich eine variante, oder eben auf der jeweiligen herstellerseite mal ganz genau nachsehen (gelegentlich haben sie da nochmal bessere angaben)

Kommentar von UsernameDuh ,

Auf der Seite von Rune habe ich jetzt keine genauen Angaben gefunden. Jedoch wird bei einem anderen Board die verschiedenen Flex Stufen mit Gewichtsangaben angegeben, was, denke ich mal, schon ein kleiner Anhaltspunkt seien könnte. Aber vorsichtshalber kontaktiere ich lieber noch den Kundenservice. Danke nochmal!

Antwort
von xEvilEagleX, 23

Dass kann man so nicht sagen es liegt dran wie du es willst aberes sollte niedrig (hart) sein wenn du sliden willst oder gar downhill fahren willst und hoch (weich) wenn du locker und gechillt fahren willst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten