Frage von hibas123, 15

Lokaler DNS-Server im Heimnetz?

Wie im Titel schon geschrieben will ich einen DNS-Server in meinem lokalen Netz betreiben. Natürlich ist dies nicht zwingend notwendig und es wird einige geben die denken, dass sich das für maximal 250 Geräte nicht lohnt, aber ich brauche das ganze damit ich die IP-Auflösung als round robin betreiben kann (zu testzwecken für größeres Projekt).

Hat vll. irgendwer sich schonmal damit beschäftigt und vorschläge für geeignete software? Als Hardware kommt aktuell ein RaspberryPi v. 2. zum einsatz mit ganzu normalem raspbian.

Ich hab schon gesucht und bin häufiger auf bind9 gestoßen auch wenn ich glaube das bind9 dafür etwas überdimensioniert ist.

Ich hoffe mit kann jemand Helfen mfg Hibas

Antwort
von TheQ86, 13

bind9 ist mMn. nicht überdimensioniert. Läuft gut auf dem Raspi, ist einer der meist genutzten Nameserver überhaupt. Es gibt "kleinere" Alternativen. Aber gerade, wenn du für den Produktiveinsatz "üben" willst empfehle ich dir einen bind9. Das Format der Zonendateien ist eh bei den meisten DNS Servern gleich.

Kommentar von hibas123 ,

OK dann werde ich mich mal genauer damit beschäftigen. Mir hat halt jemand davon abgeraten, deswegen hab ich nach alternativen gesucht, aber besonders fündig bin ich nicht geworden. Werde mich also an bind9 heranwagen und mein Glück versuchen. Ich danke ihnen für die Antwort.

Kommentar von barnim ,

Dazu kommt, dass die meisten "kleineren" Alternativen in der Regel Round-Robin DNS nicht unterstuetzen.

cheers | barnim

Antwort
von INetNeuland, 14

Es gibt verschiedene Tutorials im Internet falls du dich mit der Sache noch näher befassen willst.

Ich denke ein DNS Server ist nützlich im Heimnetz und keinesfalls überdimensioniert. Ich habe auch zwei DNS Server in meinem Heimnetz. Geschadet hat es bis jetzt nicht und es läuft sogar ein ganzes Stück eleganter ab. Das mit dem IP Adressen eingeben ist einfach nervig

Kommentar von hibas123 ,

Endlich jemand der mit mir einer Meinung ist! Hier im Internet findet man zu fragen welche software man nehmen sollte eigendlich ausschließlich leute, die versuchen einen davon abzubringen einen lokalen DNS zu errichten.

Kommentar von INetNeuland ,

Warum sollte man den keinen DNS Server in sein Heimnetz stellen. Ich meine die ganzen Leute wollen doch auch sich nicht ständig IP Adressen merken. Die Leute die sowas sagen haben gar kein richtiges Argument gegen einen DNS Server.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten