Frage von Probro89, 105

Lohnvorstellungen Bewerbungsgespräch. Wurde ich angelogen?

Hallo zusammen.

Es geht um folgendes.

Hatte mich auf eine Stelle als Mitarbeiter Technischer Unterhalt in einem mittelgroßen Hotel beworben.

Nun wurde ich zum ersten Vorstellungsgespräch eingeladen welches phänomenal gut verloffen ist. Bei diesem Gespräch hat er mich zu Ende noch nach meinen Lohnvorstellungen gefragt. Ich habe ihm darauf geantwortet, dass ich gerne 4900 Franken verdienen würde wollen. Seine Reaktion darauf war: "Ja es wird wohl so was in dem dreh sein und wahrscheinlich sogar ein bisschen mehr" (Er hat Klar und deutlich 4900.- auf sein Blatt geschrieben. Gesprächspartner "cfo" des Hotels)

Die nächste Woche wurde ich schon zu einem "Probetag" vom Hotel Manager eingeladen. Nun der Tag verging gut, ich konnte punkten. Meiner Einschätzung nach hatte ich den Job, obwohl ich mitbekommen habe das noch 2 weitere Bewerber die Woche da waren. Jedoch mir von den Mitarbeitern (welche sehr nett waren) mitgeteilt wurde, dass ich der letzte und der beste war.

Nun eine Woche nach dem Probearbeiten bekam ich eine Mail mit der anfrage von Ihnen ob ich noch mein Strafregisterauszug und Betreibungsauszug schicken könnte, und ganz nebenbei wurde in der Mail erwähnt, dass sie mir einen Bruttolohn von 4100 Franken anbieten. (Die Mail wurde von einer "Guest Service Manager" geschrieben)

Nun 4100 Franken ist für mich kein akzeptabler Lohn, da ich momentan einfach Viel mehr verdiene. Wieso wurde ich im ersten Gespräch angelogen? Hätte sich das im ersten Gespräch schon so herauskristallisiert, hätte ich dankend abgelehnt und hätte auch ganz bestimmt kein Tag frei genommen um dort Gratis Arbeiten zu gehen.

Was soll ich machen?

Auszüge schicken danach nochmal Persönlich im Gespräch Klartext wegen des Lohns reden und verhandeln?

oder:

Ganz klar in der Mail erwähnen dass ich nicht mit dem Lohn einverstanden bin.

oder:

Den Job Ablehnen da ich schon im ersten Bewerbungsgespräch angelogen wurde.

oder:

Sie wollten mich Schocken um zu sehen wie ich auf die 4100 reagiere und wenn ich ja sage geben sie mir wirklich nur so wenig.

Nun meine Persönliche Meinung ist: Würde für diese Stelle nicht sterben, keine besonders guten Arbeitsbedingungen, kein gutes Instandhaltungs-Budget, kein kompetenter Vorgesetzter. Jedoch könnte ich mit einer Schmerzgrenze von 4500.- Leben. Daher Tendiere ich zu Nr. 1(verhandeln) Andererseits mag ich es gar nicht angelogen zu werden und schon gar nicht vom zukünftigen Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch!

Wie würdet ihr reagieren? Hat jemand Ähnliche Erfahrungen?

Bin wirklich Ratlos! Danke!

Antwort
von Goodnight, 51

Schreibe ein Mail in dem du klar Stellung beziehst und deine Lohnforderung nochmals bezifferst. Beziehe dich auf das Erstgespräch und teile mit, dass du für den angebotenen Lohn nicht arbeiten wirst und es sich beim angebotenen Lohn nur um einen Irrtum handeln kann. Da brauchst du auch kein Betreibungs- und Strafregisterauszug bestellen, das kostet dich ja nur Geld. 

Antwort
von troublemaker200, 37

Die 4100 sind ja erstmal ein Angebot von denen. Klar kannst Du mit denen noch darüber verhandeln. Vielleicht erwarten die das auch.

Ich denke 4500 kannst Du rausholen bei den Verhandlungen.

Oder Du vereinbarst eine Lohnerhöhung nach der Probezeit etc.

Aber wirst Du mit dieser Stelle denn überhaupt glücklich?
"keine besonders guten Arbeitsbedingungen, kein gutes Instandhaltungs-Budget, kein kompetenter Vorgesetzter. "



Kommentar von Probro89 ,

Naja. Spekuliere drauf und denke das es gut möglich ist dort aufzusteigen da ich den vorgesetzen als fachlich inkompetent kennengelernt habe. Darum könnte der job gut sein

Kommentar von troublemaker200 ,

Dann viel Erfolg

Antwort
von Probro89, 10

Hallo.

Kurzes Feedback, hatte eben noch ein Gespräch und sie haben sich nicht einsichtig gezeigt, aus dem Job wurde nichts!

Typischer Arbeitsgeber heutzutage.. verlangt viel, gibt aber nichts.... Naja mein Pech, habe 1 Tag gratis für sie gearbeitet :)

Antwort
von Paulad89, 59

Mein Chef hat mir nach der probezeit auch mehr Lohn versprochen. .. jetzt darf ich noch ein halbes jahr für 8.50 arbeiten 😤... so ist das leben😐

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community