Lohnt sich "The Witcher 3: Wild Hunt"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich hab das Spiel plus DLC Hearts of Stone durch und bin gerade dabei des nochmal durchzuspielen mit New Game +.

Langweilig war es nie hat immer spaß gemacht abwechslungsreiche Quests, nicht vorhersehbare Wendungen, Entscheidungen beeinflussen das Spielgeschehen wenn auch nur minimal. 

Wenn dein Kumpel sagt es sei zu schwer sag ihm er soll vielleicht mal den Schwierigkeitsgrad runter stellen!

Ich hatte keine Probleme mit der Schwierigkeit des Spiels.

Pro: Entscheidungen beeinflussen das Spielgeschehen z.b. wenn man Triss die Liebe gesteht und Yennifer auch kommt eine witzige Quest.
Wird Nie Langweilig.
Abwechslungsreiche Quests
GWINT 

Contra: Spurensuche ist immer das Gleiche entweder folgt man einer Fußspur oder einem Geruch Dabei wechseln die Fußspuren nicht mal so eben die Richtung nein meist verlaufen sie sich immer gerade aus. 

Das ist das Einzige was es zu Contra gibt in meinen Augen.

Für mich um einiges besser als Skyrim. (Nicht falsch verstehen Skyrim ist auch ein super Spiel aber Witcher hat für mich einen höheren Wiederspielwert außerdem hab ich in Skyrim die Haupquest nach nem Tag durch gehabt. Wo ich bei Witcher gerade mal nach der Gleichen Zeit beim Blutigen Baron angekommen bin)

Freu mich Schon auf das kommende DLC Blood and Wine da hat man sein eigenes Weingut. 

 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro: Super Story die einen Fesselt, das Kampfsystem spielt sich gut.
Sehr wenige Bugs, spiel läuft flüssig.

Kontra: eher sehr kleinere Mankos: Das bereits oben erwähnte Kampfsystem nervt bei den wenigen Faustkämpfen, da die Kameraperspektive dort schlecht ist (kein Problem auf niedrigeren Schwierigkeitsgraden, auf Todesmarsch nervig da man meist den ersten schlag kassiert).
Ich fand das Rüstungs und Waffen system hätte noch ein bischen besser ausgeprägt sein können... Man hatt quasi immer darauf gewartet das man seine Hexerrüstung verbessern kann, statt andere Rüstungsteile zu benutzen. Ich fände Persönlich schöner, wenn gefundene Rüstungen gleich gut wären, damit man einen größeren Anreiz hat auf die Suche zu gehen... Auch die Zauber sollten eine höhere Relevanz haben... Ich fand es schade das man diese, außer bei ein paar Monstern, eher weniger brauchte bzw. Kaum einen Einfluss beim Kampfhatten (Igni hat meiner Meinung nach viel zu wenig schaden gemacht, Aard war erst nach entsprechender Skillung nützlich.. Ausnahme: Queen is natürlich unverzichtbar auf Todesmarsch)
Ein bischen fehlt mir die Langzeitmotivation :D

Das Spiel ist auf jedenfall eine Absolute Kaufempfehlung fûr jeden der RPG's mag :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 mal durchgespielt und muss sagen ja!
Zu schwer?^^ Ich fands auch auf dem schwersten Grad viel zu einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf deinen Geschmack an. Wenn du Fantasy magst ist es erstklassig. Und zu schwer ist es nicht, sofern man sich mit dem Spiel und den Möglichkeiten beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Kumpel redet den größten Schwachsinn, den ich je gehört habe. The Witcher 3 ist eines der besten Spiele der Welt (das ist Fakt, keine Meinung). Und schwierig ist es nur, wenn man auf den höheren Schwierigkeitsstufen spielt oder wenn man der größte Noob ist. Jeder, der "langweilig" und "Witcher" in einem Satz in Zusammenhang bringt gehört in die Psychiatrie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung