Frage von Axwell, 37

Lohnt sich Kindle-Umstieg nach vier Jahren?

Hallo Leute!

Ich hatte mir 2012 einen Kindle 4 E-Book-Reader gekauft, das ist nun vier Jahre her. Eigentlich bin ich noch immer vollkommen glücklich mit dem Gerät. In der Zwischenzeit sind ja etlich neue Geräte von Kindle auf dem Markt erschienen. Meine Frage: Lohnt sich ein Umstieg auf das aktuelle Modell? Oder lieber warten bis es irgendwann den Geist aufgibt?

Herzlichen Dank und viele Grüße!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von shinobiqueen, 24

Ich bin vor Kurzem von meinem alten Kindle (no touch) auf den Paperwhite umgestiegen.

Bei mir war es genauso: Eigentlich war ich noch zufrieden mit meinem alten Kindle, aber der neuere hat mich dann doch gereizt und ich habe den Umstieg nicht bereut.

Es ist eines dieser Upgrades die man nicht braucht, aber halt einen gewissen "Luxus" bieten.

Die Auflösung des PW ist höher. Das Display ist beleuchtet, wodurch man auch im Dunkeln ohne Lampe lesen kann. Den Touchscreen hatte ich vermisst, weil ich gerne auch markiere und Anmerkungen beim Lesen machen. Die Coverübersicht anstelle von einer einfachen Liste gefällt mir auch besser. Auch die Option mal eben durch das Buch zu blättern, ohne den aktuellen Platz zu verlieren und die Möglichkeit nach Textstellen zu suchen finde ich gut.

Beim Voyage sind zusätzlich zum Touchscreen noch haptische Tasten zum Blättern und die Darstellung ist noch etwas schärfer. Das rechtfertigt den höheren Preis für mich persönlich allerdings nicht.

Antwort
von Rubezahl2000, 17

Wenn du genug Geld übrig hast, dann kannst du dir überlegen, dir zusätzlich einen EPUB-fähigen Ebook-Reader zu kaufen, also einen Tolino, Kobo, Pocketbook,...
Damit könntest du dann z.B. die Onleihe der Stadtbibliotheken (www.onleihe.net) nutzen, also eBooks kostenlos online aus der Stadtbibliothek ausleihen. Kindle kann das ja nicht, wegen seiner Formatbeschränkung auf das spezielle Amazon-Format.

Dein Kindle und deine Kindle eBooks sind damit aber NICHT kompatibel.
Also deine Kindle eBooks kannst du auf dem anderen Reader dann nicht lesen. Und die EPUB-ebooks, die kann dein Kindle nicht lesen.
Ob das für DICH Sinn machen würde, musst du selbst wissen.

Da ich mit meinem Pocketbook Touch Lux hauptsächlich kostenlos ausgeliehene eBooks aus der Onleihe der Stadtbibliothek lese (auch aktuelle Bestseller!) tun mir die Kindle-Besitzer immer leid, weil die das nicht nutzen können.

Antwort
von Alfco, 21

Im Grunde hat sich nicht viel geändert.

Es gibt halt nun die Paperwhite-Reihe mit der Hintergrundbeleuchtung. Da kann man halt auch bei schlechteren Lichtverhältnissen lesen. Wenn dir dies nicht wichtig ist würde ich bei dem älteren Gerät bleiben.

Ich habe auch noch einen älteren Kindle Touch und bin weiterhin zufrieden.

Antwort
von DarkSoul13, 21

Lohnt sich meiner Meinung gar nicht. Egal ob du jetzt das neue Modell hast oder nicht. Lesen kannst du alles. :)

Tolino hab ich zb und würde mir bis der kaputt geht auch keinen anderen kaufen :)

Antwort
von Nordseefan, 20

Wenn du noch zufrieden bist, warum dann Geld für ein neues ausgeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten