Frage von avionicsmaster6, 30

Lohnt sich in der Innenstadt von Aachen ein Auto?

Ich werde ab Herbst in Aachen Maschinenbau studieren und frage mich jetzt ob es sich dort überhaupt lohnt ein Auto zu besitzen zumal die Parkplatzsituation an der und um die Uni sehr schlecht sein soll. Wohnt jemand von euch in Aachen und hat schon Erfahrungen mit dem Problem gemacht. Wenn ich nämlich jeden Tag mehrmals eine Stunde einen Parkplatz suchen kann, dann fahr ich lieber Fahrradbund spar mir die 200€ im Monat für ein Auto. Eine BahnCard für NRW bekomme ich ja sowieso von der Uni.

Antwort
von Wolli1960, 14

Innerhalb des Alleenrings ist parken überall gebührenpflichtig. Bewohner dieses Bereichs können eine Bewohner-Parkberechtigung erhalten, die aber keineswegs einen Parkplatz garantiert. Alle anderen müssen einen Parkschein ziehen.

Die RWTH ist aber überall recht gut durch den ÖPNV erschlossen. Das Hauptgebäude am Templergraben ist durch die Ringlinie 13 A/B und der Bereich Hörn/Melaten durch die Ringlinie 3 A/B vom Hbf. aus direkt zu erreichen.

Siehe auch: www.avv.de

Antwort
von poldiac, 9

Eine Wohnung in Uninähe zu finden, also fußläufig, ist eigentlich nicht so das Problem, wenn man sich rechtzeitig drum kümmert. Ansonsten kommt man durch die kompakte Stadt überall per Bus hin. Ein Auto ist eigentlich nur für Ausflüge meiner Meinung nach interessant. Rursee, Bausteinsee, Landgraf (fürs Boarden). Ich rate Dir daher eher davon ab. Parkplätze findet man, wenn man bereit ist ein bissl zu schauen. Ein Anwohnerparkausweis kostet zumindest nicht die Welt, dann fallen keine weiteren Gebühren an. Man kann auch für rund 100Euro feste Parkplätze anbieten, APAG und co. Aber das ist wohl weniger von Interesse.

Antwort
von benben123, 24

Ich war dort auf Klassenfahrt ein Auto lohnt sich definitiv nicht höchstens ein roller

Antwort
von Bulls44, 21

Fahr mit Bus und Bahn, schonst du deine Nerven. Ich kenn Aachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten