Lohnt sich eine Rürup-Rentenversicherung auch dann, wenn die steuerliche Vorsorgepauschale bereits ausgeschöpft ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Vorsorgeaufwendungen  für die Altersvorsorge (gesetzliche Rente und Rürup-Rente) sind bis maximal 22.766 EUR für Alleinstehende und 45.532 EUR bei Ehepartner begrenzt. Soll diese Höchstgrenze bereits erreicht sein, fällt eine weitere Inanspruchnahme von steuerlich absetzbaren Sonderausgaben aus. Im Jahr 2016 sind 82% von bis zu 22.766 / 45.532 EUR absetzbar. Rürup-Renten werden ähnlich zur gesetzlichen Rentenversicherung versteuert, ab 2040 zu 100%.

Du hättest also gegenüber einer privaten Rentenversicherung gar keinen Vorteil. Die private Rentenversicherung wird zwar aus besteuerten Gelder bezahlt, nur der Ertragsanteil aus der Rente wird dann besteuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann diese Pauschale denn bitte ausgeschöpft sein?

Bist du in der knappschaftlichen Rentenversicherung und verdienst über 91.800,- € brutto im Jahr?

Ansonsten ist es quasi unmöglich, ohne dass ein Rürupvertrag besteht, den Höchstbetrag zu erreichen!

Für 2016 sind 82% von 22.766,- € als Sonderausgaben zur Basisversorgung steuermindernd zu berücksichtigen. Für Ehegatten das Doppelte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung